Freitag 20. April 2018

12. Februar 2018 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Hallenhockey

Namibias Damennationalmannschaft hat den Einzug ins Viertelfinale bei der WM in Berlin knapp verpasst. Im abschließenden Gruppenspiel gab es gegen Außenseiter Russland nur ein 5-zu-5-Unentschieden. Damit verpassten die Namibierinnen den vierten Tabellenplatz in Gruppe B. Ein Sieg gegen Russland hätte den Einzug in die Runde der Letzten 8 bedeutet. Gestern ging es für Namibia dann um Platz 9 gegen die USA. Das Spiel endete zunächst 5 zu 5, ehe Namibia im Shootout 1 zu 0 gewann. Somit sind die Damen bei der WM sehr gute Neunte geworden. - Bei der einzigen WM-Teilnahme bisher im Jahr 2011 gab es einen 12. und letzten Platz. Damals verlor Namibia alle Spiele.

Cricket

Namibia kommt beim Heimturnier zur Qualifikation für die Cricket-WM-Hauptqualifikation nicht in Fahrt. Zum Auftakt gab es eine 1-Wicket-Niederlage gegen Nepal. Am Freitag konnte das Spiel gegen Kenia aufgrund von Regens nicht stattfinden und wurde am Samstag nachgeholt. Ein sicher geglaubter Sieg Namibias, die Kenia bei 83 all out hatten, wurde erneut durch Regen unterbrochen. Das Spiel endete „ohne Resultat“. Gestern gab es gegen Außenseiter Oman dann einen 2-Wicket-Sieg. Nun spielt Namibia noch gegen die Turnierfavoriten Kanada und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Internationaler Sport

Olympische Spiele

Deutschlands Wintersportler sind gut in die Olympischen Spiele im südkoreanischen Pyeonchang gestartet. Zum Auftakt gab es am Samstag Gold im Biathlon über die 7,5 Kilometer der Damen durch Laura Dahlmeier. Danach gewann Andreas Wellinger mit Schanzenrekord im zweiten Durchgang Gold von der Normalschanze. Gestern folgte ein weiteres Gold im Biathlon-Sprint der Herren sowie eine Bronzemedaille im Rodeln der Herren.

Werbung

 
 

Bundesliga

Namibia Premier League