Dienstag 13. November 2018

8. November 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Sportpolitik

Sportminister Erastus Uutoni hat ein Machtwort an die Verantwortlichen in Namibias Sportsektor gerichtet. Er ermahnte diese sich nicht in interne Machtkämpfe zu verstricken, sondern ausschließlich dem Sport zum Wohle des Landes zu dienen. Das Verhalten einiger Sportfunktionäre wirke abschrecken auf die Sportjugend. Insbesondere erwähnte Uutoni den Fußballdachverband NFA und die Rugby-Union NRU, die beide, neben Netball, seit einigen Monaten als Nationalsportarten anerkannt sind und besondere Förderung erhalten.

Rugby

Namibias Welwitschias befinden sich gerade zu einer Serie an Freundschaftsspielen in Russland. In den kommenden Tagen wird gegen Russland, Spanien und Portugal, in Vorbereitung auf die Rugby-WM 2019, gespielt. Die Rugby-Nationalmannschaft wird dann Ende November wieder nach Namibia zurückkehren.

Fußball

Mit knapp acht Wochen Verspätung beginnt morgen die neue Saison der Namibia Premier League. Die Verschiebung von September war nötig geworden, da die unteren Ligen ihre Saisons nicht rechtzeitig beenden konnten. In der neuen Saison spielen mit den African Stars, Black Africa, Citizens, Civics, Orlando Pirates, Tigers, Tura Magic und UNAM acht Vereine aus der Hauptstadt Windhoek. Zudem stellen Otjiwarongo mit dem Mighty Gunners und Life Fighters sowie Walvis Bay mit Blue Waters und Eleven Arrows jeweils zwei Clubs. Aus Oshakati kommt mit African Motto ebenso ein Verein wie aus Rundu mit Julinho Sporting, Gobabis mit den Young Africans und Karasburg mit Young Brazilians.


Werbung
 
 

Bundesliga

Namibia Premier League

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok