2016

10. September 2016 – Nachrichten am Abend

todaySeptember 10, 2016

share close

Nach der Einigung zwischen den USA und Russland im Syrien-Konflikt hat Deutschlands Außenminister Steinmeier angemahnt, das Beschlossene schnell umzusetzen. Dazu zählt eine Waffenruhe, die ab Montag in Kraft treten soll. Dann könnte den Menschen in den umkämpften Gebieten endlich humanitäre Hilfe zukommen, so Steinmeier. Außerdem biete die Feuerpause die Gelegenheit, die Verhandlungen über eine politische Lösung in Syrien wieder aufzunehmen.

Die Zahl der Toten nach einer schweren Explosion in einer Verpackungsfirma in Bangladesch steigt weiter. Inzwischen gehen die Behörden von 25 Toten aus. Dutzende weitere Menschen wurden verletzt. In Fabriken des südasiatischen Landes kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. Im August war in einer Düngemittelfabrik ein Ammoniak-Tank explodiert, eine giftige Gaswolke hatte sich ausgebreitet. Rund 200 Menschen waren deshalb in Behandlung.

In New York haben Polizisten mit einer Parade an die rund 3000 Opfer der Terroranschläge vom 11. September erinnert – darunter gut 70 ihrer Kollegen. Polizeikapellen aus dem ganzen Land zogen durch Manhattan zum Ground Zero und spielten Lieder wie „Amazing Grace“. Morgen jähren sich die Anschläge mit entführten Passagiermaschinen in New York und Washington zum 15. Mal.

Für Millionen Muslime hat die alljährliche Pilgerfahrt Hadsch begonnen. Über 1,4 Millionen Gläubige werden zur Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam erwartet. Für jeden gläubigen Moslem ist sie ein Mal im Leben Pflicht. Im vergangenen Jahr hatte es bei der Hadsch eine Massenpanik gegeben. Dabei waren fast 2.000 Menschen ums Leben gekommen. 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2016

10. September 2016 – Nachrichten am Morgen

Bei der Explosion zweier Autobomben sind in der irakischen Hauptstadt Bagdad mindestens zehn Menschen getötet worden. 28 weitere wurden verletzt. Die beiden Bomben gingen vor einem Einkaufszentrum hoch. Einer der Sprengsätze befand sich demnach in einem geparkten Auto, der andere in einem von einem Selbstmordattentäter gelenkten Wagen. Wer hinter dem Terror-Angriff steckt, ist unklar. Zuletzt verübte jedoch die IS-Terrormiliz zahlreiche Anschläge im Irak. Nach dem erneuten Atomtest Nordkoreas kommen auf das Land neue UN-Sanktionen zu. Der Sicherheitsrat hat sich auf […]

todaySeptember 10, 2016


0%