2024

12. April 2024 – RohstoffRadar

todayApril 12, 2024

Hintergrund
share close

Kameelburg-Projekt von Aldoro Resources; © Aldoro Resources

Aldoro Resources hat seine Vorbereitungen für die ersten Bohrungen nach Seltenen Erden beim „Kameelburg Rare Earth Element Project“ nahezu abgeschlossen. 22 Gesteinsproben seien bereits zur Analyse gewonnen worden. Nun soll über 2000 Meter an den Stellen gebohrt werden, bei denen die Analysen die vielversprechendsten Ergebnisse erbracht hätten. Zudem seien sieben Proben dem „Scanning Electron Microprobe“-Verfahren unterzogen worden. Aldoro Resources ist ein australischer Bergbaukonzern. Das Kameelburg-Projekt befindet sich 60 Kilometer südlich von Otjiwarongo um Kalkfeld.

Die bisherigen Erdölfunde vor der namibischen Küste könnten das Land bis 2035 unter die Top-15-Ölproduzenten der Welt katapultieren. Dies sagte Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila kürzlich bei einer Fachkonferenz in Windhoek. Bis zu 4200 Arbeitsplätze können in dem Bereich geschaffen werden. Man gehe den letzten Analysen nach davon aus, dass die bisherigen Funde mit großer Wahrscheinlichkeit noch übertroffen werden. Es sei deshalb auch begrüßenswert, dass Hafenbetreiber Namport den massiven Ausbau der Häfen für 40 Milliarden Namibia Dollar zur Erdöl-Verschiffung vorantreibt.

Die Suche nach Erdöl habe dazu geführt, dass allein zwischen 2021 und 2023 33,4 Milliarden Namibia Dollar an ausländischen Direktinvestitionen nach Namibia geflossen seien. Diese Zahl nannte nun die Bank of Namibia (BoN). Schon jetzt habe die Erdöl-Exploration 0,4 Prozent zum namibischen Wirtschaftswachstum und fast 18 Prozent zum Bergbausektor beigetragen. Zentralbankgouverneur Johannes !Gawaxab rief deshalb vor allem die Region ||Kharas und insbesondere Lüderitz auf, sich auf einen Influex von Menschen einzustellen.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

0%