2015

12. Oktober 2015 – Sport am Morgen

todayOktober 12, 2015

Hintergrund
share close

Stuart Lancaster, Trainer des ausgeschiedenen Gastgebers England; © Oli Scarff/AFP-NAMPA

Namibischer Sport                            

Rugby

Namibia musste bei der Rugby-Weltmeisterschaft in England die vierte Niederlage im vierten Spiel einstecken. Gegen Argentinien unterlag die Mannschaft mit 19 zu 64. Dennoch war die WM die erfolgreichste für die Welwitschias bisher. Nie zuvor konnte die namibische Nationalmannschaft einen Tabellenpunkt gewinnen. Mit einem 6 zu 0 zur Halbzeit gegen Georgien, führte Namibia zudem erstmals zur Halbzeit in einem WM-Spiel. Ebenfalls gegen Georgien, konnte Namibia, beim 16 zu 17, die knappste Niederlage der eigenen WM-Geschichte erreichen.

Internationaler Sport                       

Rugby

Bei der Rugby-Weltmeisterschaft stehen die Viertelfinalpartien fest. Weltmeister Neuseeland trifft in fünf Tagen auf die Auswahl Frankreich. Südafrika bekommt es ebenfalls am Samstag mit Wales zu tun. Einen Tag später tritt Irland gegen Argentinien an, Australien trifft auf Schottland. Damit haben sich, außer Gastgeber England, die acht in der Weltrangliste am höchsten platzierten Länder für die Runde der letzten acht qualifiziert. Die schlechteste Mannschaft bei der WM war Uruguay, das wie die USA ohne Tabellenpunkt blieb und fast 230 Spielpunkte gegen sich hatte.

Fußball

Deutschland hat sich für die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich qualifiziert. Dank eines 2 zu 1 gegen Georgien wurde die Mannschaft vor Polen Tabellenerster. Trotz eines 2 zu 1 der Niederlande in Kasachstan, kann das Land nur noch mit einem Sieg die Minimalchance auf die Relegation für die Europameisterschaft 2016 schaffen. Die Niederländer liegen vor dem letzten Spieltag zwei Punkte hinter der Türkei auf Platz 3. Am Wochenende konnten noch Italien, Spanien, die Schweiz, Belgien und auch Wales die Qualifikation erfolgreich beenden.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

0%