2021

16. Dezember 2021 – Sport des Tages

todayDezember 16, 2021

Hintergrund
share close

Namibischer Sport
Tischtennis
Die namibischen Tischtennisspieler habe beim Regionalturnier in Botswana ein hervorragendes Bild abgegeben. 20 Monate nachdem das Region-5-Jugendturnier eigentlich stattfinden sollte, wurde es nun in Gaborone zusammen mit dem Senioren-Turnier nachgeholt. Namibia war mit sechs Spielerin im Hauptturnier und vier Junioren vertreten. Die 19-jährige Reese Saunderson konnte das U19-Finale der Juniorinnen gewinnen. Team Manager Heiko Fleidl zeigte sich insgesamt mit der Leistung der namibischen Spieler, die teilweise erstmals an einem internationalen Turnier teilgenommen haben, hochzufrieden.

Fußball
Der Fußballverband des südlichen Afrika COSAFA hat sich hinter den geschassten NFA-Boss Ranga Haikali gestellt. Der Verband stehe hinter Haikali, auch wenn dieser am 5. Dezember vom NFA-Kongress so wie alle Exekutivmitglieder mit sofortiger Wirkung des Amtes enthoben wurde. Laut Generalsekretär Franco Cosmos des namibischen Fußballdachverbandes, habe die FIFA hingegen keinerlei Einwände gegen die Entscheidung geäußert. Dennoch habe sich die COSAFA entschieden Haikali weiter als Präsidenten der NFA anzusehen und diesen auch ins Exekutivkomitee der COSAFA am 19. Dezember zu wählen.

Rugby
Namibias Chancen sich im kommenden Jahr erneut für die Rugby-WM zu qualifizieren stehen gut. Davon zeigen sich die Verantwortlichen der NRU überzeugt. Trotz eines denkbar schlechten Starts in den Afrika-Cup, haben die Welwitschias schnell ihr Können unter Beweis gestellt. Der Sieg beim prestigeträchtigen Stellenbosch Cup sei ein klares Zeichen an die Konkurrenz gewesen. Neben Namibia werden nur noch Simbabwe und Kenia Chancen auf die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2023 eingeräumt. Namibia vertrat, neben Südafrika, seit 1999 immer den afrikanischen Kontinent bei den WMs. Nur 1995 verpasste die Mannschaft die Teilnahme, als man in der Quali der Elfenbeinküste unterlag.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Lübecker Museen wollen Kunstobjekte an Namibia zurückgeben

Die Völkerkundesammlung im deutschen Lübeck will offenbar zahlreiche Ausstellungsstücke an Namibia zurükgeben. Das berichtet der Norddeutsche Rundfunk. Insgesamt soll es sich um 26 Objekte handeln, die einerseits ans Nationalmuseum in Windhoek und andererseits nach Äquatorialguinea gehen sollen. Museumsleiter Hans Wisskirchen erklärte gegenüber dem NDR, dass es nicht eindeutig nachweisbar sei, dass die Objekte damals wirklich geraubt worden seien. Es sei jedoch klar, dass sie unter zweifelhaften Umständen nach Lübeck gekommen seien. Die Rückgabe der Stücke erfolgt demnach proaktiv, also ohne […]

todayDezember 15, 2021 7


0%