Sport

18. April 2017 – Sport am Abend

todayApril 18, 2017 1

share close

Namibischer Sport

Rugby

Der nationale Verband NRU hat heute Nachmittag 25 Nachwuchsspieler für ein auf Madagaskar stattfindendes Vier-Nationen-Turnier berufen. Zum Auftakt trifft die von Trainer Roger Thompson betreute U20-Auswahl am Donnerstag auf den Gastgeber. Im Anschluss daran stehen sich Kenia und Simbabwe gegenüber. Die beiden Verlierer bestreiten dann am kommenden Sonntag vor dem Finale das Spiel um Platz drei. Die Namibier nutzen den Wettbewerb als Vorbereitung auf ihre Teilnahme an der Junioren-WM der international zweitklassigen Rugby-Nationen. Diese wird von August bis September in Uruguay ausgetragen.

Internationaler Sport

Tennis

Tommy Haas hat auf seiner Abschiedstournee den nächsten Sieg gefeiert. Beim Turnier in Monte Carlo gewann der 39-Jährige heute seine Auftaktpartie gegen Benoit Paire aus Frankreich locker mit 6 zu 2 und 6 zu 3. In der zweiten Runde bekommt es Haas nun mit dem an Nummer neun gesetzten Tschechen Tomas Berdych zu tun. Den Sprung in die zweite Runde schaffte zudem Jan-Lennard Struff. Der Davis-Cup-Profi setzte sich gegen den Norweger Casper Ruud mit 6 zu 4 und 6 zu 4 durch. Verletzungsbedingt passen musste Philipp Kohlschreiber.

Fußball

Der Countdown zum Startschuss für die erträumte Aufholjagd läuft beim FC Bayern. Nach dem 1 zu 2 im Viertelfinal-Hinspiel in München will der deutsche Rekordmeister heute ab 19 Uhr 45 Uhr beim Titelverteidiger Real Madrid doch noch das Halbfinale der Champions League erreichen. Große Sorgen bereitet die Abwehr: Mats Hummels und Jérôme Boateng sind angeschlagen. Real-Trainer Zinedine Zidane warnte seine Mannschaft mit den Worten: „Bayern spielt immer gut.“ Seit 2012 hat es der FCB immer in die Runde der letzten Vier geschafft.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

Sport

18. April 2017 – Sport am Mittag

Namibischer Sport Boxen Vor einem Showdown gegen Terence Crawford muss Julius Indongo wohl erst noch eine weitere Hürde meistern. Sein Pflichtherausforderer ist Sergey Lipinets. Der 28-jährige Russe hat seine bislang zwölf Profikämpfe alle gewonnen. Mit einem K.o.-Sieg gegen den Australier Leonardo Zappavigna hatte Lipinets bereits im Dezember vergangenen Jahres das Recht erworben, gegen Indongo um die IBF-Krone im Superleichtgewicht zu boxen. Er zeigte sich dann geduldig, als der Verband den Vereinigungskampf zwischen Indongo und Ricky Burns genehmigte. Indongo besiegte den […]

todayApril 18, 2017


0%