2015

19. Oktober 2015 – Sport am Morgen

todayOktober 19, 2015

Hintergrund
share close

Namibischer Sport

Fußball

In Namibias Premier League fanden am Wochenende die Spieltage 8 und 9 statt. Herbei konnte Julinho Sporting gegen UNAM 2 zu 2 spielen. Zudem besiegten die Tigers den Flamingo FC aus Rehoboth mit 1 zu 0, während Orlando Pirates 2 zu 1 gegen die Chiefs aus Rundu gewann. Young Chief spielte 2 zu 2 Unentschieden gegen die Civics. Die Mighty Gunners aus Otjiwarongo gewannen 2 zu 0 gegen Blue Waters, Citizens besiegte Eleven Arrows 1 zu 0 und Tura Magic und United Stars trennten sich torlos.

Internationaler Sport                       

Fußball

Bayern München konnte seine Spitzenposition in der Bundesliga, Dank eines 1 zu 0 in Bremen, behaupten. Dortmund gewann in Mainz und bleibt, jedoch mit sieben Punkten Rückstand, erster Verfolger der Münchener. Zudem spielte Schalke 2 zu 1 gegen Berlin, Hamburg und Leverkusen trennten sich torlos, Wolfsburg besiegte Hoffenheim 4 zu 2, Darmstadt gewann 2 zu 0 in Augsburg und Gladbach überrannte auswärts Frankfurt mit 5 zu 1. Tabellenschlusslicht Stuttgart besiegte Ingolstadt und ist nun auf Platz 15. Hannover gewann in Köln.

Rugby

Südafrika und Neuseeland werden am Samstag das erste Halbfinale bei der Rugby-Weltmeisterschaft in England bestreiten. Die Springböcke setzen sich denkbar knapp mit 23 zu 19 gegen Wales durch. Weltmeister Neuseeland hatte beim 62 zu 13 gegen Frankreich leichtes Spiel. Im zweiten Halbfinale spielen Australien und Argentinien gegeneinander. Die Südamerikaner besiegten Irland deutlich. Australien hatte beim 35 zu 34 gegen Schottland sehr viel Mühe.

Das war der Hitradio Namibia-Sport, zusammengestellt von Christian Trede. Weitere Sportmeldungen gibt es um 13 Uhr 15 sowie um 17 Uhr 20.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2015

19. Oktober 2015 – Nachrichten am Morgen

Die berühmte Felszeichnung "Weiße Dame" am Brandberg im Westen Namibias kann derzeit nicht besichtigt werden. Das berichtet die Allgemeine Zeitung. Der Denkmalrat habe am Samstag den Wanderweg zur vielbesuchten Touristen-Attraktion gesperrt, da sich vier Elefanten-Bullen im Tal aufhalten. Aufgrund der Dürre seien sie vor drei Wochen vom Ugab-Rivier aus in die Schlucht gewandert, weil nur dort noch Wasser zu finden sei. Laut Bericht protestieren die ansässigen Touristenführer gegen das Verbot, weil sie […]

todayOktober 19, 2015


0%