Sport

2. Juni 2017 – Sport am Mittag

todayJuni 2, 2017

share close

Namibischer Sport

Fußball

Manfred Starke ist mit dem FC Carl Zeiss Jena in die dritte deutsche Liga aufgestiegen. Zwar verlor der Meister der Regionalliga Nordost gestern Abend vor heimischer Kulisse gegen den West-Primus Viktoria Köln mit 1 zu 0. Doch dank der Auswärtstorregel reichte den Gastgebern das 3 zu 2 aus dem Hinspiel, um sich durchzusetzen. Jena kehrt somit nach fünf Jahren der Viertklassigkeit in die 3. Liga zurück. Starke trug elf Treffer und sieben Vorlagen zum Aufstieg bei. Mitte Mai hatte der Namibier seinen Vertrag um zwei Jahre bis 2019 verlängert.

Internationaler Sport

Fußball

Die deutschen Nationalspielerinnen Dzsenifer Marozsan, Josephine Henning und Pauline Bremer haben mit Olympique Lyon erfolgreich den Champions-League-Titel verteidigt. In einem rein französischen Finale behauptete sich Lyon gestern in Cardiff gegen Paris Saint-Germain mit 7 zu 6 im Elfmeterschießen.

Basketball

Die Golden State Warriors haben das Auftaktspiel der NBA-Finalserie gegen die Cleveland Cavaliers gewonnen. Angeführt von den Superstars Kevin Durant und Stephen Curry triumphierte der Titelverteidiger vergangene Nacht mit 113 zu 91. Die zweite Partie wird am Sonntagabend ebenfalls in Oakland ausgetragen.

Tischtennis

Kristin Silbereisen ist bei der WM in Düsseldorf als letzte deutsche Spielerin im Einzel ausgeschieden. Die Doppel-Europameisterin verlor heute Vormittag im Achtelfinale trotz starker Leistung gegen die Weltranglisten-Vierte Feng Tianwei aus Singapur. Damit sind alle europäischen Spielerinnen aus dem Rennen. 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2017

2. Juni 2017 – Nachrichten am Mittag

Venezuelas Präsident Maduro will sein Volk per Referendum über eine neue Verfassung abstimmen lassen. Maduro zielt damit auf die Opposition ab, welche die Bildung einer verfassunggebenden Versammlung ablehnt. Die konservative und rechtsgerichtete Opposition kämpft bereits seit Monaten für eine Amtsenthebung des linksnationalistischen Staatschefs Maduro. Die Maduro-Gegner machen ihn für die Wirtschaftskrise in dem südamerikanischen Land verantwortlich, die zu großen Versorgungsengpässen führt. Hunderte amerikanische Unternehmen haben US-Präsident Trump in einem offenen Brief für seine Entscheidung kritisiert, sich aus dem Pariser Klimaabkommen […]

todayJuni 2, 2017


0%