2020

21. Dezember 2020 – Nachrichten am Morgen

todayDezember 21, 2020

share close

 

Das namibische Bruttoinlandprodukt ist im dritten Quartal des Jahres 2020 erneut gesunken. Laut der namibischen Statistikbehörde betrug das BIP N$ 44,7 Milliarden und damit 1,1 Milliarden weniger im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Wie die NSA mitteilte seien in erster Linie die Corona Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen für die schlechten Wirtschaftszahlen verantwortlich. Besonders betroffen waren demnach das Restaurant – und Hotelgewerbe, die Bergbauindustrie und der herstellende Sektor. Positive Zahlen hingegen kamen im dritten Quartal aus den Bereichen Information, Kommunikation und Bildung, sowie aus dem Gesundheitswesen.

 

In Südafrika ist eine neue Variante des Coronavirus entdeckt worden. Laut Gesundheitsminister Zwelini Mkhize könnte diese Mutation für die rasche Ausbreitung der zweiten Welle im Land verantwortlich sein. Zuletzt seien 90 % der Proben auf die neue Variante namens 501.V2 zurückzuführen gewesen. Gleichzeitig vermelden die Gesundheitsbehörden einen Anstieg von schweren Krankheitsverläufen unter jungen Menschen in Südafrika. Auch hierfür könnte die Mutation verantwortlich sein. In Südafrika waren am Wochenende erstmals seit Juli die täglichen Infektionszahlen wieder über die 10 000er -Marke gestiegen . 

Job Amupanda hat sich enttäuscht über das Verhalten der Jugend in Windhoek im Bezug auf die anhaltende Pandemie gezeigt. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter erklärte der neue Windhoeker Bürgermeister, dass die Jugend Covid 19 nicht ernst nehme. Man müsse die Pandemie unter Kontrolle bekommen und sich und andere schützen. In der Hauptstadt allein waren in den letzten Tagen weit mehr als 200 Fälle pro Tag registriert worden. Auf Windhoek entfallen damit mit Abstand die meisten Fälle des Landes. Gesundheitsminister Shangula hatte zuletzt ebenfalls einen zu sorglosen Umgang mit der Pandemie und Massenveranstaltungen als Hauptgrund für den starken Anstieg der Infektionen genannt. 

Der Motor Vehicle Accident Fund hat Autofahrer zu besonderer Vorsicht während der Ferienzeit aufgerufen. Auch Beifahrer könnten die Sicherheit auf den Straßen erhöhen, indem sie auf nachlässiges Fahrverhalten aufmerksam machten. Der MVA Unfallpräventionsbeauftragte Sidney Boois erklärte in einem Interview mit Nampa zudem, dass 8 von 10 Autofahrern in Namibia den Zustand ihrer Reifen vor langen Fahrten nicht kontrollieren würden. Diese Ignoranz sei ein Grund für die hohe Anzahl an Unfällen auf Namibias Straßen. Derweil gab NamPol Vizekommissar Tauno Hamukoto zu Protokoll, dass man durch erhöhte Präsenz in der Ferienzeit zur Sicherheit auf den Straßen beitragen werde.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2020

18. Dezember 2020 – Nachrichten am Nachmittag

Das Gesundheitsministerium hat heute 434 neue Coronafälle, und damit die höchste Tageszahl seit Pandemiebeginn, bestätigt. Mehr als 270 Fälle stammen aus Windhoek, wobei insgesamt zwölf der 14 Regionen betroffen sind. Erneut befinden sich mit 39 viele Mitarbeiter des Gesundheitswesens darunter. 253 weitere Personen gelten als gesundet. Fünf Todesfälle gibt es heute z beklagen. In den Krankenhäusern befinden sich aktuell 185 Personen mit Corona-Symptomen, davon 30 auf den Intensivstationen. - Im Gegensatz zum Vereinigten Königreich gestern hat Deutschland mit der vom […]

todayDezember 18, 2020


0%