2021

21. Juni 2021 – FarmerNews

todayJuni 21, 2021

share close

Der Mangetti-Farmerverein rechnet nicht mehr damit, dass der Veterinärzaun mittelfristig abgebaut oder verschoben wird. Dies sagte der MFA-Vorsitzende Ismael Shailemo laut Nampa. Kurzfristig sei es wichtig, dass wieder Quarantänemöglichkeiten in den kommunalen Farmgebieten nördlich der Roten Linien eingerichtet werden. Dies ermögliche auch den Absatz von Nutzvieh aus dem Norden in Gebiet südlich des Zauns und sogar für den Export. Solche Einrichtungen habe es in der Vergangenheit ebenfalls gegeben. Die MFA vertritt etwa 350 Farmer nördlich des Veterinärzauns.

Die Bereitstellung von fruchtbaren Böden könne Millionen Jobs schaffen. Davon zeigt sie Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila überzeugt. Die Sanierung der Böden sei ein wichtiger Aspekt die Wirtschaft des Landes wieder in Schwung zu bringen. Auf dem Weg die Klimaziele zu erreichen sei der Kampf gegen die fortschreitende Wüstenbildung essenziell. Namibia steht zusammen mit Island einer Gruppierung vor, die sich bei den Vereinten Nationen für den anhaltenden Kampf gegen Wüstenbildung und Dürren stark macht.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage:  In den nördlichen kommerziellen Farmgebieten sowie im Süden bleibt es tagsüber warm um 25 bis 28 Grad. Nachts kühlt es zu 9 bis 12 Grad ab. Ab Donnerstag kann es im Süden empfindlich kalt  bei 17 Grad am Tag und um den Gefrierpunkt nachts werden.  In den restlichen Farmgebieten im Mais-Dreieck, Osten und um Windhoek kühler bei 21 bis 23 Grad am Tag und 5 bis 9 Grad in den Nächten. Die Brandgefahr ist landesweit „hoch“. Zahlreiche Veldfeuer wurden aus der Region Sambesi und dem Osten vom Omaheke und Otjozondjupa sowie aus der Region Khomas gemeldet. Die UV-Strahlung ist mit einem Wert von 5 bis 6 „moderat“ bis „hoch“.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

21. Juni 2021 – Sport am Morgen

Namibischer SportLeichtathletik Beatrice Masilingi war auch beim World Athletics Meeting in Polen über die 400 Meter das Maß aller Dinge. Die junge Namibierin gewann souverän in 49,88 Sekunden. Unweit entfernt in Madrid konnte auch Christine Mboma über die halbe Distanz überzeugen. Sie benötigte für die 200 Meter nur 22,79 Sekunden. Indessen hat die Regionalverwaltung ihrer Heimatregion Kavango-Ost den beiden ein neues Haus als Zeichen der Anerkennung geschenkt. FußballDie namibische Nationalmannschaft wird das Auftaktspiel beim COSAFA-Cup im Isaac Wolfson Stadium in […]

todayJuni 21, 2021


Ähnliche Beiträge


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.