2019

26. Juli 2019 – Sport des Tages

todayJuli 26, 2019

share close

Namibischer Sport

Fußball

Die African Stars investieren in die Nachwuchsarbeit und haben erstmals eine U19-Mannschaft ins Leben gerufen. Der sechsfache namibische Meister und Pokalsieger will damit neue Spieler für seine Premier-League-Mannschaft ausbilden. Ziel sei es, dass die U19-Mannschaft in der kommenden Saison in der First oder Second Division antritt. – Indessen teilte der Verein mit, dass der Ghanaer Mohammed Gargo neuer Trainer der Premier-League-Mannschaft ist. Er ersetzt Bobby Samaria, der vor Kurzem als Interims-Trainer der Brave Warriors bestellt wurde.

Fußball

Für Namibias Nationalmannschaft geht es heute darum in Moroni gegen die Komoren einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Qualifikation für die Afrikanische Nationenmeisterschaft 2020 zu machen. Ein Sieg im Hinspiel wäre die perfekte Ausgangslage für das Rückspiel in Windhoek am 2. August. Der Sieger trifft dann in der abschließenden Qualirunde auf Madagaskar oder Mosambik. Drei Mannschaften aus dem Südlichen Afrika qualifizieren sich für das Turnier im Januar und Februar 2020 in Kamerun.

Internationaler Sport

Tennis

Beim ATP-Turnier in Hamburg ist Jan-Lennard Struff, an Nummer 7 gesetzt, im Achtelfinale gescheitert. Er unterlag dem Spanier Pablo Carreno Busta in zwei Sätzen. Auch Rdolf Molleker scheiterte, während der Hamburger Alexander Zverev bei seinem Heimturnier in die Runde der Letzten 4 eingezogen ist. In Palermo in Italien kämpft heute Anna-Lena Friedsam gegen die Schweizerin Jil Teichmann um den Einzug ins Halbfinale. Cedric-Marcel Stebe versucht in Gstaad in der Schweiz gegen den Italiener Thomas Fabbiano das Gleiche.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

25. Juli 2019 – Nachrichten am Abend

Der staatliche Stromkonzern NamPower hat Einzelheiten zu den kurzfristig geplanten neuen Kraftwerken gegeben. Insgesamt sollen vier Kraftwerke in den kommenden drei Jahren durch NamPower, zwei weitere durch Unabhängige Stromproduzenten gebaut werden. Die Gesamtkapazität soll sich auf 220 Megawatt und damit etwa ein Drittel des namibischen Bedarfs belaufen. NamPower selber will hierfür 4,7 Milliarden Namibia Dollar in die Hand nehmen. Das Photovoltaikkraftwerk Omburo bei Omaruru soll um 20 Megawatt erweitert werden. Bei Tsumeb ist ein Biomassekraftwerk mit 40 Megawatt geplant. Lüderitz […]

todayJuli 25, 2019


0%