2016

4. Januar 2016 – Nachrichten am Mittag

todayJanuar 4, 2016

Hintergrund
share close

Union Building in Pretoria; © Davinci77/Wikimedia Commons

Südafrika wird in Zukunft der wirtschaftliche Zugang zum US-amerikanischen Markt weitestgehend versperrt bleiben. Das Land habe eine Reform seiner Handelsgesetze zum 31. Dezember 2015 nicht durchgeführt. Dadurch werde Südafrika nun vom „African Growth and Opportunity Act“ durch die USA gestrichen. Somit fallen in Zukunft Einfuhrvergünstigungen für bis zu 7000 Produkte weg. 2014 hatte der Handel zwischen Südafrika und den USA ein Wert von 217 Milliarden Namibia Dollar. – Namibia und 37 weitere Staaten in Afrika werden auch in Zukunft von dem Abkommen profitieren.

Bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen in Haiti ist offenbar betrogen worden. Einer unabhängigen Untersuchung zufolge habe es massive Fälschungen gegeben, die eingesetzte Wahlkommission sei unprofessionell gewesen. Damit hat die Untersuchung die Vorwürfe der Opposition bestätigt. Bei der Wahl hatte der vom bisherigen Amtsinhaber unterstützte Kandidat die Mehrheit erreicht – gegen das Ergebnis hatte es Proteste in der Bevölkerung gegeben. Der verarmte Karibikstaat kämpft seit Jahrzehnten mit Krisen und Putschen.

Übernachtungen am Langstrand im Dorob-Nationalpark werden in Zukunft verboten. Laut dem Umweltministerium seien die Verschmutzungen durch Besucher über die Feiertage immens gewesen. Es sei zwar schon immer verboten gewesen im Nationalpark ohne Permit zu nächtigen, jedoch wurde dieses nie konsequent durchgesetzt. Nun sollen jegliche Übernachtungen an dem 15 Kilometer langen Strandabschnitt zwischen Swakopmund und Walvis Bay verboten werden. – 10 Freiwillige hatten an Neujahr den Strand von Unmengen an Müll gesäubert. Trotz der kostenlosen Abgabe von Müllsäcken hätten viele ihren Müll einfach zurückgelassen.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

Skisprung-Schanze; © Andreas Krappweis/Freeimages.com

Sport

4. Januar 2016 – Sport am Morgen

Internationaler Sport Skispringen Der deutsche Skisprungstar Severin Freund ist in Innsbruck nach einem Sieg in Oberstorf und einem dritten Platz in Garmisch-Partenkirchen auf den zweiten Rang gesprungen. Dennoch hat Freund nun knapp 20 Punkte Rückstand auf den Vierschanzentournee-Führenden Peter Prevc aus Slowenien. Dieser gewann das Springen. Das letzte Springen findet Mittwoch in Bischofshofen statt. Fußball Der Dortmunder Super-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang steht womöglich vor einem Wechsel zum FC Arsenal. Der englische […]

todayJanuar 4, 2016


0%