2016

6. Mai 2016 – FarmerNews

todayMai 6, 2016

Hintergrund
share close

Rinder auf einer namibischen Farm; © Namibia Agricultural Union

Rinder auf einer namibischen Farm; © Namibia Agricultural Union

Übt keine Selbstjustiz – dazu hat der Befehlshaber der Polizei in der Hardap-Region die Farmer aufgerufen. Diesen Appell formulierte Andries an der Byl laut Allgemeiner Zeitung bei einem Treffen mit Farmern der Region. Wer mutmaßliche Viehdiebe selbst verhöre oder gegen sie die Waffe richte, mache es den Verbrechern leicht – spätestens, wenn sie sich einen Anwalt nähmen. Die Farmer sollten die Polizei informieren und das Gesetz nicht in die eigenen Hände nehmen.

Sie produziert Dünger und züchtet Obstbäume – und das ganz ökologisch: die  Firma Greenfields in Okahandja. Nach einem Bericht der AZ soll es nun in diesem Monat eröffnet werden. Produziert werden Düngemittel aus Hühner- und Rindermist. Im Garden Centre werden außerdem Pflanzen verkauft. Künftig werden außerdem Absolventen der Agrarwissenschaft und Kleinerfarmer ausgebildet – und zwar in Themen wie Landmanagement, Düngung und Schädlingsbekämpfung.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage: Landesweit werden in der kommenden Woche keine Niederschläge erwartet. In den nördlichen Farmgebieten wird es tagsüber warm bis heiß bei 29 bis 30 Grad. Nachts wechselhaft zwischen 9 und 13 Grad.  In den kommerziellen Farmgebieten des „Mais-Dreiecks“ wird es warm um die 29 Grad. Nachts bewegen sich die Temperaturen zwischen 9 und 15 Grad.  In den östlichen Farmgebieten werden warme 25 bis 28 Grad erwartet, nachts wird es kalt bis mild bei 7 bis 15 Grad.  In den zentralen Farmgebieten um Windhoek wird es warm bei 26 bis 27 Grad, nachts kalt bis mild zwischen 7 und 13 Grad.  Im Süden sind warme Temperaturen zwischen 26 und 29 Grad angekündigt. Die Nachttemperaturen liegen zwischen 9 bis 13 Grad. Die Brandgefahr ist landesweit „hoch“. Die UV-Strahlung ist mit Werten von 7 bis 8 „hoch“ bis „sehr hoch“.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

0%