2015

9. November 2015 – Sport am Morgen

todayNovember 9, 2015

Hintergrund
share close

Namibischer Sport                            

Fußball

Namibias Fußballnationalmannschaft hat das 4-Länder-Turnier in Angola auf dem dritten Platz abgeschlossen. Im Spiel um Platz besiegten die Brave Warriors die Auswahl Sambias mit 4:3 im Elfmeterschießen. Namibia hatte sein Auftaktspiel gegen Gastgeber Angola mit 1:0 verloren. Angetreten waren vor allem Spieler aus der namibischen Liga, davon hatten viele ihr Debut. Das nächste Spiel Namibias findet in drei Tage im Rahmen der WM-Qualifikation gegen Guinea statt.

Internationaler Sport                       

Fußball

Am 12. Spieltag in der Deutschen Fußball-Bundesliga konnte Bayern München erneut überzeugend gewinnen. Diesmal ging Stuttgart mit 0:4 unter. Damit haben die Münchener nach 12 Spielen 11 Siege und ein Unentschieden zu verzeichnen und bleiben mit 34 Punkten klarer Tabellenführer. Zudem spielte Hannover gegen Berlin 1:3, Gladbach spielte gegen Ingolstadt ebenso unentschieden wie Hamburg in Darmstadt und Hoffenheim gegen Frankfurt. Mainz gewann gegen Wolfsburg, Köln siegte in Leverkusen. Dortmund besiegte Erzfeind Schalke mit 3:2, Bremen gewann 2:1 in Darmstadt.

Tennis

Venus Williams aus den USA hat das WTA-Turnier von Zhuhai in China gewonnen. Sie besiegte im Finale die Tschechin Karolina Pliskova. Es war ihr dritter Turniersieg in diesem Jahr und der 48. Insgesamt. An dem Turnier der „Besten der Zweiten Garde“ nehmen Spielerinnen von den Weltranglistenplätzen 9 bis 19 teil. Die Deutsche Andrea Petkovic scheiterte in der Vorrunde. In der Woche zuvor hatten die besten acht Tennisdamen der Welt gespielt. Hier gewann die Polin Agnieszka Radwanska. Indessen hat Novak Djokovic das ATP-Turnier von Paris-Bercy gewonnen. Er besiegte im Finale ohne Mühe Andy Murray aus Schottland.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2015

8. November 2015 – Nachrichten am Abend

Gut eine Woche nach dem Absturz einer russischen Passagiermaschine über Ägypten holen Großbritannien und Russland nach und nach ihre Landsleute nachhause. Wie Russlands stellvertretender Ministerpräsident Dworkowitsch erklärte, seien an diesem Wochenende rund 11.000 russische Touristen ausgeflogen worden - ca. 80.000 hatten sich zuvor insgesamt in Ägypten aufgehalten. Viele sitzen seit Tagen in dem Land fest, nachdem der Kreml alle Flugverbindungen nach Ägypten untersagt hatte. Bei der Tragödie kamen vor gut […]

todayNovember 8, 2015


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.