2022

Zustand der Okahandja-Otjiwarongo -Straße wird untersucht

todayDezember 20, 2022

Hintergrund
share close

Die Straßenbehörde (RA) will den Zustand der Fernstraße B1 zwischen Okahandja und Otjiwarongo untersuchen. Das berichtet die NBC. Die Studie soll die Machbarkeit einer möglichen Sanierung und Erweiterung der Straße feststellen. So soll beispielsweise bestimmt werden, ob es einen Ausbau auf vier Spuren oder nur eine abschnittweise Verbreiterungen zum Überholen geben soll. Die Strecke zwischen Okahandja und Otjiwarongo gilt als Hotspot für Unfälle.

Geschrieben von: praktikanten

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

NamWater: Wasserbedarf im Norden steigt immer weiter

Um dem steigenden Wasserbedarf im Norden Namibias gerecht zu werden, plant der staatliche Wasserversorger zahlreiche Großprojekte. In Oshakati, Outapi und Olushandja sollen daher neue Wasseraufbereitungsanlagen entstehen. Auch in Rundu soll durch eine neue Anlage die Wasserversorgung verbessert werden. Wasserminister Calle Schlettwein hatte zuletzt erklärt, dass die Regierung plant, bis 2037 rund N$ 10 Milliarden in Wasserprojekte zu investieren. Beispielsweise zur Aufwertung der bestehenden Wasserinfrastruktur im Norden hatte Namibia dabei zuletzt […]

todayDezember 20, 2022 2


0%