Freitag 22. Juni 2018

13. Juni 2018 - Nachrichten am Mittag

Die Immobilienpreise in Namibia fallen weiter - zum sechsten Mal in sieben Monaten sind Hauspreise gefallen, im Schnitt um 8,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Am härtesten traf es Swakopmund und Walvisbay - hier ist der Wert in der Mittelklasse um 13,8 Prozent gefallen. Windhoek verzeichnet hingegen einen Rückgang von nur 4,1 Prozent. Sowohl im Norden als auch im Süden sind die Hauspreise sogar gestiegen. Die „First National Bank of Namibia'' rechnet damit, dass der Preisverfall weitergeht.

Der Sonderermittler des Vatikans zum Missbrauchsskandal in Chile, Scicluna, ist in dem südamerikanischen Land eingetroffen. Er soll Missbrauchsopfer befragen und die chilenischen Diözesen im Umgang mit neuen Missbrauchsklagen anleiten. Außerdem sei er gekommen, um um Vergebung zu bitten. Zahlreichen Mitgliedern der katholischen Kirche in Chile wird vorgeworfen, den Kindesmissbrauch durch den ehemaligen Priesterausbilder Karadima in den 80er und 90er Jahren ignoriert oder vertuscht zu haben.

Die EU-Kommission will die Mittel für europäische Militäreinsätze und die Ausrüstung von Partner-Streitkräften in Krisenregionen im kommenden Jahrzehnt verdreifachen. Das Budget würde sich dann auf mehr als 10 Milliarden Euro belaufen, wäre aber nicht Teil des regulären EU-Haushalts. Denn dessen Regeln verbieten Waffenkäufe für Partner-Truppen.

Spanien schmeißt kurz vor dem Start der Fußball-WM Nationaltrainer Lopetegui raus. Hintergrund ist, dass der Coach kurz vor dem Turnier seinen Wechsel zu Real Madrid bekannt gegeben hat. Wer das Team übernimmt, ist noch unklar. Am Fraitag steht für Spanein das erste WM-Spiel gegen Portugal an.

 

Werbung

 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok