Mittwoch 22. November 2017

18. Oktober 2017 - Tourismus-Treff

Der Kultur- und Geschichtstourismus in Namibia müsste weiter ausgebaut werden. Dazu hat Gründungspräsident Sam Nujoma aufgerufen. Namibia habe so viel an kulturellen Erlebnissen zu liefern, dass sich daraus ein eigener touristischer Zweig entwickeln könnte. Unter dem Motto „Der Tourismus beginnt in der Heimat“ wurde der diesjährige „World Tourism Day“ in Namibia gefeiert.

Hertz, das Hilton-Hotel in Windhoek, die Lodge Little Ongava und die Ichingo Chobe River Lodge sind die Sieger der World Travel Awards in Namibia. Die vier Unternehmen wurden in den Kategorien „Fahrzeugvermietung“, „Hotel“, „Safari Lodge“ und „Zeltcamp“ vergangene Woche ausgezeichnet. Afrikaweit gingen keine Auszeichnungen an namibische Unternehmen. Reisedestination des Jahres wurde Ruanda. Vor allem Unternehmen aus Südafrika, Kenia und Tansania konnten in den mehr als 60 Kategorien die Auszeichnungen abräumen.

Die niederländische Fluggesellschaft KLM baut ihr Angebot nach Namibia aus. Ab Ende August kommenden Jahres wird ein Airbus A330-300 anstatt eines A330-200 von Amsterdam nach Windhoek fliegen. Damit gibt es in Zukunft auf jedem der drei wöchentlichen Flüge mit 292 Sitzplätzen etwa 10 Prozent mehr als bisher.

Werbung