2019

1. März 2019 – Nachrichten am Abend

todayMärz 1, 2019

share close

Ein Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums, der vor wenigen Wochen bei einem Amoklauf eine Person erschossen hatte, versucht nun auf Kaution freizukommen. Dies teilte der 33-jährige Simasiku Simataa Simasiku heute bei seiner zweiten Anhörung vor dem Magistratsgericht in Windhoek mit. Er wolle nun binnen weniger Tage einen formellen Antrag stellen, hieß es. Eine Entscheidung über den Antrag soll spätestens bis zum 6. März fallen. Bis dahin erwarte man die vorläufigen Ergebnisse der polizeilichen Ermittlungen. – Simasiku soll Ende Januar bewaffnet zu seinem Arbeitsplatz gegangen und um sich geschossen haben. Eine Frau starb, eine weitere wurde schwer verletzt. Die Hintergründe der Tat sind unklar.

Die Treibstoffpreise bleiben diesen Monat unverändert. Dies teilte das Energieministerium am Mittag mit. Der Preis für Benzin bleibt mit einem Referenzpreis in Walvis Bay von 12,05 Namibia Dollar je Liter ebenso konstant wie der Preis von schwefelarmem Diesel mit 13,13 Namibia Dollar je Liter. Zur Begründung gab das Ministerium an, dass der Rohölpreis deutlich angestiegen sei, der stärkere Namibia Dollar diesen Anstieg aber zum Großteil auffangen konnte. Eine minimal nötige Erhöhung wird deshalb in diesem Monat vom Treibstofffonds übernommen.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

1. März 2019 – Nachrichten am Mittag

Die Demokratische Allianz, größte Oppositionspartei in Südafrika, wird laut aktueller Umfrage bei den anstehenden Parlamentswahlen deutlich an Stimmen einbüßen. Laut der „Association for Free Research and International Cooperation“ würde die DA nur noch auf 9,8 Prozent der Stimmen kommen. Bei den Wahlen 2015 konnte sie noch 22 Prozent auf sich vereinigen. Stärkste Oppositionskraft würden die Economic Freedom Fighters mit fast 17 Prozent werden. Dies wäre nahezu eine Verdreifachung der Stimmen gegenüber vor vier Jahren. Die Regierungspartei ANC kommt der Umfrage […]

todayMärz 1, 2019


0%