2017

10. November 2017 – Sport des Tages

todayNovember 10, 2017

share close

Namibischer Sport

Radsport

Namibias Ausnahmeradler Mannie Heymans wird eine zweite Amtszeit in der Mountainbike-Kommission des Internationalen Radsportverbandes UCI dienen. Damit ist der Namibier einer von nur sechs Mitgliedern die für die kommenden vier Jahre die Weichen im internationalen Mountainbike-Sport stellen werden. Heymanns ist zudem seit Längerem Präsident des Namibischen Radsportverbandes NCF und Mountainbike-Vertreter der Afrikanischen Radsport-Vereinigung.

Motorsport

Am 17. Und 18. November findet wieder die Tara-Rally statt. Als Teilnehmer haben sich unter anderem der südafrikanische Crossfahrer Evan Hutchinson und sein Copilot Danie Strassen angemeldet. Der zweifache Rallye-Gewinner Richard Himmel mit Beimann Adolf Botes haben ebenfalls ihre Teilnahme an der wichtigsten Rallye Namibias zugesagt. Insgesamt werden mindestens 20 Teams auf dem Gebiet der Tony-Rust-Rennstrecke bei Windhoek erwartet. Die Tara-Rally findet zum 49. Mal statt.

Internationaler Sport

Fußball

Am Abend fanden zwei Playoff-Hinspiele in der WM-Qualifikation für Russland 2018 statt. Nordirland trennte sich von Favorit Schweiz mit 0 zu 1. Kroatien spielte in Zagreb gegen die Auswahl Griechenlands 4 zu 1. Heute finden vier weitere Playoff-Spiele, darunter Schweden gegen Italien, statt. Auf Testspielebene trennte sich Rumänien 2 zu 0 von der Türkei, Schottland spielte gegen die Niederlande 0 zu 1. – Deutschland trifft heute in einem legendären Länderspiel in Wembley auf England. Dort kommen erstmals die deutschen WM-Trikots 2018 zum Einsatz. Deutschland ist seit mittlerweile 19 Spielen in Wembley ungeschlagen.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2017

10. November 2017 – Nachrichten am Morgen

Deutschland will direkt mit Vertretern betroffener Gemeinden des Nama- und Hererokrieges verhandeln. Das sagte der ehemalige Kabinetsminister Kazenambo Kazenambo gegenüber der Namibian Sun. Laut Kazenambo habe Deutschland der namibischen Regierung drei Forderungen gestellt. So soll nicht von "Völkermord" sondern von "Kriegsverbrechen" gesprochen werden, das Wort "Wiedergutmachung" soll mit "Sonderfonds" ersetzt werden und drittens sollen betroffene Gemeinden direkt in die Gespräche einbezogen werden, so Kazenambo. Der namibische Sondergesandte bei den Verhandlungen Zed Ngavirue, wollte die angeblichen Forderungen der deutschen Regierung weder […]

todayNovember 10, 2017


0%