2019

11. Juni 2019 – Sport des Tages

todayJuni 11, 2019

share close

Namibischer Sport

Motorsport

Die dritte Runde der nationalen Motorsportmeisterschaften auf der Tony-Rust-Rennstrecke bei Windhoek sind erfolgreich zu Ende gegangen. Es nahmen Fahrer aus Windhoek, Swakopmund und Walvis Bay teil. Zu den Siegern in den verschiedenen Kategorien der Kart-Serie gehören Jaydrique Rhodes, Guido Bidoli und Ivan Voster. Im Streckenrennen gewannen Allan Martin, Richard Slamet und Clive Strydom. Das nächste Rennen findet am 29. Juni auf der Kartstrecke in Swakopmund statt.

Fußball

Namibias Nationalmannschaft hat in Vorbereitung auf die Afrikameisterschaft den Favoriten Ghana in einem Freundschaftsspiel besiegt. In Dubai gewannen die Brave Warriors mit 1 zu 0. Nationaltrainer Ricardo Mannetti bezeichnete das Auftreten seiner Mannschaft als „überragend“. Man habe sehr viel für die Spiele ab 21. Juni in Ägypten gelernt. Dort geht es gegen Marokko, Südafrika und die Elfenbeinküste und damit gegen einige der besten Mannschaften Afrikas.

Faustball

Namibia tritt bei der anstehenden Faustball-WM vom 11. bis 17. August in der Schweiz als Kopf der Gruppe D an. Dies ist dem neuen Modus mit erstmals 18 anstatt 14 Mannschaften im Turnier geschuldet. Hier geht es gegen Außenseiter Australien, Dänemark, Japan und die Niederlande. Die ersten zwei Teams aus dieser und der Gruppe C qualifizieren sich für die Hauptrunde. In den Gruppen A und B treten die besten acht Faustballnationen an. Alle Mannschaften qualifizieren sich aus diesen beiden Gruppen für die Hauptrunde. Die verbliebenen sechs Teams ziehen in die Trostrunde, den President’s Cup ein.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

11. Juni 2019 – Nachrichten am Morgen

Weil Air Namibia aufgrund juristischer Schwierigkeiten nicht an ihre gesperrten Konten herankommt, fehlt der staatlichen Fluggesellschaft das Geld, Wartungsarbeiten zu bezahlen. Auch gestern war bei Air Namibia noch kein Ende der Liquiditätsprobleme in Sicht. Pressesprecher Paulus Nakawa sagte auf Nachfrage der Allgemeinen Zeitung das sie alles in ihrer Macht stehende versuchen, um den Betrieb wenigstens geringfügig fortzuführen, bis man zurück zur Normalität finden könne. Zurzeit sind nur die beiden Airbus A330 Maschinen auf der Frankfurt-Windhoek-Verbindung tätig, ein A319 Flieger bediene […]

todayJuni 11, 2019


0%