2018

14. Februar 2018 – Tourismus-Treff

todayFebruar 14, 2018

share close

Namibia halt sich weiterhin aus dem Bestreben um “offene Lufträume” der Afrikanischen Union heraus. Dabei gehen Experten davon aus, dass gerade Namibia davon profitieren würde. 23 Staaten haben nun das Abkommen umgesetzt. In, von und zwischen ihnen dürfen nun jegliche Strecken von allen Fluggesellschaften der Staaten bedient werden. Damit dürfte zum Beispiel eine kenianische Kenya Airways Verbindungen zwischen Durban und Kapstadt in Südafrika anbieten. Das Abkommen schaffe 300.000 direkte Arbeitsplätze und trage zu deutlich günstigeren Flugpreisen bei.

Qatar Airways wird zunächst im Juli und August seine Verbindungen nach Namibia aufstocken. In den zwei Monaten wird erstmals täglich zwischen Windhoek und Doha geflogen. Zum Einsatz kommt weiterhin ein Boeing 787 Dreamliner. Die Flüge gehen um 2 Uhr in der Früh am Doha und zur Mittagszeit aus Windhoek zurück. – Bisher ist Qatar Airways an fünf Tagen die Woche die Strecke geflogen.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2018

13. Februar 2018 – Nachrichten am Abend

Nach Korruptionsvorwürfen gegen Südafrikas Staatschef Zuma zieht die Regierungspartei ANC nun Konsequenzen: Das Exekutivkomitee hat die Abberufung des Präsidenten beschlossen. Der 75-jährige weigert sich, zurückzutreten. Zuma bat um eine Übergangsfrist von drei bis sechs Monaten. Sollte er den Beschluss der ANC ignorieren, droht ihm ein Misstrauensvotum im Parlament. Parteichef Ramaphosa soll Zumas Nachfolger werden. Staatspräsident Hage Geingob hat zur Amtseinführung der neuen Vizeminister diesen ins Gewissen geredet. Jeder der heute ein Amt erhalte, könne schon morgen wieder abgesetzt werden, sagte […]

todayFebruar 13, 2018


0%