2019

15. Januar 2019 – Sport des Tages

todayJanuar 15, 2019

share close

Namibischer Sport

Fußball

In einem weiteren Nachholspiel des siebten Spieltages in der Namibia Premier League trennte sich Eleven Arrows von den Orlando Pirates mit 4 zu 2. Damit ging auch das erste Spiel unter Neutrainer Lucky Kakuva verloren. Orlando Pirates, vierfacher namibischer Meister und dreifacher Pokalsieger, kämpft weiter gegen den Abstieg. Die Mannschaft steht weiterhin mit nur 4 Zählern auf dem vorletzten Tabellenplatz. Zwei Punkte dahinter sind nur Civics, die aber zwei Nachholspieler haben.

Internationaler Sport

Handball

Deutschland ist beim dritten Spiel der Handball-WM im eigenen Land nicht über ein 22 zu 22 gegen Russland hinausgekommen. Weltmeister Frankreich besiegte in gleicher Gruppe die Auswahl Koreas mühelos mit 34 zu 23. Brasilien siegte überraschend gegen Serbien. In Gruppe A liegen nun, vor dem heutigen Spitzenspiel zwischen Deutschland und Frankreich, die Franzosen mit 6 Punkten auf Platz 1, gefolgt von Deutschland mit 5 und Russland mit 4 Zählern.

Tennis

Zum Auftakt der Australian Open in Melbourne lief es vor allem für die deutschen Tennisherren schlecht. Jan-Lennard Struff scheiterte ebenso in Runde 1 wie Peter Gojowczyk und Rudolf Molleker. Der Südafrikaner Kevin Anderson zog hingegen mühelos in die zweite Runde ein. Der zweite Südafrikaner im Feld, Lloyd Harris, verlor sein Auftaktspiel. Bei den deutschen Tennisdamen stand bei Redaktionsschluss nur Angelique Kerber in Runde 2. Julia Görges, an 14 gesetzt, verlor überraschend. Andrea Petkovic kollabierte in Führung liegend mehrmals während ihres Erstrundenspiels. Sie wirkte desorientiert und hatte Ärztemeinungen nach einen Kreislaufzusammenbruch.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

14. Januar 2019 – Nachrichten am Mittag

Simbabwe steht am Rande des totalen Zusammenbruchs. Staatspräsident Emmerson Mnangagwa hat die Bereitschaftspolizei gegen Demonstranten aufmarschieren lassen. Es ist verschiedenen Medienberichten nach bereits zum Einsatz von Tränengas und Gummigeschossen gekommen. Seit gestern sind tausende Simbabwer auf der Straße. Hintergrund ist die Anhebung der Treibstoffpreise um mehr als das doppelte. Man wolle so die Treibstoffarmut im Land bekämpfen, sagte Mnangagwa. Benzin und Diesel waren bereits gestern von umgerechnet knapp 18 Namibia Dollar je Liter auf durchschnittlich knapp 45 Namibia Dollar je […]

todayJanuar 14, 2019


0%