2019

18. Februar 2019 – Nachrichten am Mittag

todayFebruar 18, 2019

share close
Der Stadtrat von Ondangwa will in einer Massenumsiedlung 100 illegale Landbesetzer auf ausgewiesene Grundstücke bringen. Die knapp 120 Grundstücke wurden in den letzten Monaten mit Straßen und Wasser erschlossen. Strom gäbe es bisher dort nicht. Die Grundstücke sollen zudem kostenlos in den Besitz der umgesiedelt Personen übergehen. Zudem würde der Umzug kostenlos organisiert werden. – Die Umsiedlung ist nicht unumstritten, da es viele legale Bewohner der Stadt gäbe, die seit Jahren ohne eigenen Grund und Boden dastehen. Sie wollen zunächst umgesiedelt werden, ehe man sich illegalen Landbesetzern zuwenden sollte, heißt es.
 
Die Zahl der Toten durch zwei Bergwerksunglücke in Simbabwe ist auf 24 gestiegen. Es werden dutzende weitere Opfer erwartet, wie die Such- und Bergungsmannschaften mitteilten. Hunderte illegale Goldschürfer hätten sich in der Goldmine aufgehalten. Bisher konnten nur acht Minderjährige lebend geborgen werden. Die Personen hätten sich in zwei Stollen des kommerziell geschlossenen Bergwerke aufgehalten um Restgold zum Überleben zu schürfen. Aufgrund anhaltender Regenfälle seien die Schächte überflutet worden.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

18. Februar 2019 – Sport des Tages

Namibischer Sport Fußball African In der Namibin Premier League arbeitt sich Meister African Star immer weiter nach oben und stehen nun schon auf Tabellenrang 3, nachdem das Tabellenschlusslicht Orlando Pirates nach hartem Kampf mit 1 zu 0 besiegt werden konnte. Das Spitzenspiel des Tabellenführers Black Africa gegen den Tabellenzweiten Mighty Gunners aus Otjiwarongo ging mit 2 zu 0 zu Ende. Gunners uns Stars haben nun 21 Punkte. Zudem gewann die Mannschaft der UNAM gegen Aufsteiger Young Brazilians aus Karasburg mit […]

todayFebruar 18, 2019


0%