Sonntag 18. April 2021

Logo Hitradio Namibia

App LiveStream

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

16. April 2021 - Nachrichten am Abend

Gesundheitsminister Kalumbi Shangula hat heute Morgen die ersten Impfstoffe aus dem COVAX-Programm in Empfang genommen. Es handelt sich um eine erste Lieferung von 24.000 Dosen AstraZeneca. Shangula sprach in dem Zusammenhang von einem weiteren Meilenstein im Kampf gegen die Pandemie. Zuvor hatte es immer wieder Unmut über die langsame Auslieferung der Impfstoffe durch das COVAX - Programm gegeben, zumal Namibia als Entwicklungsland selbst für die Kosten aufkommen musste. Ab kommendenMontag soll die Impfkampagne in Phase 2 dann auf weitere Regionen des Landes ausgeweitet werden.

Mehr lesen

16. April 2021 - Nachichten am Mittag

Die LPM hat ihren Rausschmiss aus dem Parlament als Versuch des Präsidenten bezeichnet, sich vor Fragen zum Thema Korruption zu drücken. Parteichef Bernardus Swartbooi sagte dazu gestern: „They get irritated by the freedom that we take for ourselves as parliamentarians duly elected. They want puppet opposition members.” Dazu beklagte er eine zunehmende Militarisierung rund um die Nationalversammlung. LPM-Abgeordneter Henny Seibeb sprach derweil von einer kriminellen Bande um Parlamentspräsident Peter Katjavivi, nachdem er von Sicherheitsleuten des Präsidenten aus der Nationalversammlung geschmissen worden war. Den Präsidenten selbst setzte er mit dem verstorbenen simbabwischen Diktator Robert Mugabe gleich.

Mehr lesen

16. April 2021 - Nachrichten am Morgen

Um das “namibische Haus” gemeinsam aufzubauen ist die Schaffung von Arbeitsplätze einer der wichtigsten Faktoren. Aus diesem Grund kündigte Staatspräsident Hage Geingob in seiner Rede zur Lage der Nation ein umfangreiches Programm hierzu an. Noch im Mai soll eine spezielle Expertenrunde einberufen werden. Bis zum Ende seiner Amtszeit 2025 sollen mindesten 42.000 Stellen geschaffen werden. Hierfür baue Geingob auf sogenannte Public-Private-Partnerships in einem Umfang von 27 Milliarden Namibia Dollar. Der neue Investitionsrat NIPDB habe bereits 100 Projekte analysiert, wovon alleine die 15 größten ein Volumen von 45 Milliarden Namibia Dollar hätten.

Mehr lesen

15. April 2021 - Nachrichten am Abend

Präsident Hage Geingob hat bei seiner Rede zur Lage der Nation die soziale und wirtschaftliche Entwicklung des Landes in den Vordergrund gestellt. Vor dem Parlament nannte er zalhreiche Projekte, abgeschlossen oder noch in Planung, die das Land unter seiner Herrschaft vorangebracht hätten. Gleichzeitig sprach er die historisch gewachsene und nach wie vor existente Ungleichheit im Land an, die er zu beseitigen gedenke. „I can assure you that we will stay the course during my Term of Office, working towards the ideal of a truly inclusive, united and prosperous Namibian House. There is no alternative to shared prosperity and there can be no compromise to this principle.”

Mehr lesen

15. April 2021 - Nachrichten am Mittag

Ersten Testbohrungen nach verfügt Namibia über Erdölvorkommen im Okavango-Becken. Das gab ReconAfrica heute bekannt. Demnach seien an der ersten Bohrstelle auf 200 Meter Länge Indikatoren für Öl und Erdgas gefunden worden. Bergbauminister Thomas Alweendo sprach in dem Zusammenhang von einem großen Potential für einen sehr wertvollen Energierohstoff. Die positiven Testergebnisse seien der erste Schritt für die Erdöl-Prospektivität.

Mehr lesen

15. April 2021 - Nachrichten am Morgen

Stadtpolizeichef Abraham Kanime will weiter im Amt bleiben. Er werde sich erneut um einen Vertrag bewerben, sagte Kanime laut dem Namibian. Zuvor hatte ein Gericht entschieden, dass die dreijährige Verlängerung seines Vertrages ohne ordentliche öffentliche Ausschreibung illegal war. Ein Ex-Mitglied der oppositionellen PDM hatte das Gericht angerufen. Der Stadtrat und das Gericht hätten sich bereits auf eine ordentliches Verfahren verständigt. Kanime sollte eigentlich bereits vor einem Jahr abtreten, nachdem er seine Kündigung eingereicht hatte, da er im Mai 2020 das Rentenalter erreicht hatte. Er ist seit mehr als zehn Jahren im Amt und hat zuletzt ein Jahresgehalt von nahezu 2,5 Millionen Namibia Dollar bezogen.

Mehr lesen

14. April 2021 - Nachrichten am Abend

Der NHE-Vorstandsvorsitzende Sam Shivute hat seinen in die Kritik geratenen Geschäftsführer verteidigt. So habe Gisbertus Mukulu in seiner Zeit als CEO der National Housing Enterprise die Schulden des Unternehmens von über 500 Millionen Namibia Dollar auf unter 150 Millionen reduziert. Gleichzeitig sei es hinreichend bekannt, dass die NHE mit einem stark limitierten Budget auskommen müsse. Auch Vorwürfe möglicher Interessenskonflikte innerhalb des NHE-Vorstands wieß Shivute als unbegründet zurück. Das Staatsunternehmen war zuletzt in die Schlagzeilen geraten, nachdem gleich zweimal Petitionen aus dem Management eine Absetzung von Geschäftsführer Mukulu gefordert hatten.

Mehr lesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.