2021

21. April 2021 – Sport am Nachmittag

todayApril 21, 2021

share close

Namibischer Sport
Fußball
Bei der geplanten ersten Ausgabe der Cosafa Champions League der Frauen wird Namibia durch Tura Magic FC vertreten sein. Das Team ist Teil von insgesamt acht Teams aus acht Ländern des südlichen Afrikas, die zum Auftakt des neuen Wettbewerbs dabei sein werden. Die Teams werden in zwei Gruppen mit jeweils 4vier Teams gegeneinander antreten, die beiden Gruppenbesten ziehen dann ins Halbfinale ein. Den Gewinnerinnen winkt die Teilnahme an der neuen gesamtafrikanischen Champions League. Stattfinden soll das Turnier im Juni oder August, genaue Daten und das Gastgeberland sollen noch bekannt gegeben werden.

Internationaler Sport
Fußball
Die geplante europäische Super League ist endgültig vom Tisch. Nachdem die sechs beteiligten englischen Clubs nach massiver Kritik ihre Teilnahme wieder abgesagt hatten, bestätigte Juventus Präsident Andrea Angelli gegenüber AFP, dass das Projekt so nicht mehr umsetzbar sei. Mittlerweile haben auch Atletico Madrid und Inter Mailand offiziell ihren Rückzug aus der Super League angekündigt, damit bleiben nur noch drei Teams übrig. UEFA Präsident Aleksander Ceferin wiederum sprach im Anschluss von einem nun startenden Wiederaufbau der Einheit im Fußball. Die Super League-Clubs hätten ihren Fehler eingestanden, jetzt müsse man nach vorne schauen.

Rugby
Beim geplanten Rainbow Cup wird es nicht zu Begegnungen zwischen den Teams aus Südafrika und den Vertretern der nördlichen Hemisphere kommen. Stattdessen wird der Wettbewerb jetzt in zwei Teilen stattfinden, einmal in Südafrika und einmal in Großbritannien und Irland. Hintergrund sind fehlende Reisegenehmigungen für die teilnehmenden südafrikanischen Teams aufgrund der geltenden Corona-Bestimmungen. Das Turnier zwischen den Sharks, Stormers, Lions und Bulls soll unter dem Namen Rainbow Cup SA ausgetragen werden.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

21. April 2021 – Nachrichten am Abend

Am Windhoeker Obergericht beginnen morgen die Vorverhandlungen zum Fishrot-Verfahren. Dabei werden alle sieben Hauptangeklagten erwartet, darunter die beiden ehemaligen Minister Bernhardt Esau und Sacky Shanghala. Drei weitere Personen sollen ebenfalls Teil der Verhandlungen seien, wobei unklar ist, ob das Auslieferungsgesuch für den in Südafrika wohnenden Verdächtigen Marén de Klerk abgeschlossen wurde. Laut Nampa wird das Verfahren in zwei Fälle aufgeteilt, die Anklagepunkte umfassen unter anderem Bestechlichkeit, Bestechung, Betrug und Geldwäsche. Die COVID19-Impfkamagne ist jetzt in allen 14 Regionen des Landes […]

todayApril 21, 2021


0%