2020

22. Januar 2020 – Nachrichten am Morgen

todayJanuar 22, 2020

share close

Im Rahmen des internationalen „Fishrot“-Skandals soll eine weitere involvierte Person heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Dies bestätigte die Anti-Korruptions-Kommission ACC. Der Mann habe versucht ermittelnde Beamte zu bestechen, heißt es in der Erklärung. Er wollte Zugang zu den Bankkarten der sechs inhaftierten hochrangigen namibischen Politiker und Geschäftsleute erhalten. Offiziell habe man deshalb die Zahl der im Rahmen des Skandals verhaftete auf Sieben erhöht.

Deutlich weniger Touristen aus Deutschland haben 2018 Namibia besucht. Dies geht aus dem aktuellen Bericht des Tourismusministeriums vor. Demnach kamen in dem Jahr knapp 100.000 deutsche Touristen nach Namibia. 2017 waren es noch mehr als 123.000. Vor allem gingen auch die Besucherzahlen aus dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten zurück. Von hier kamen jeweils nur noch 23.000 bis 20.000, knapp ein Dritte weniger als im Vorjahr. – Insgesamt stieß die Zahl der Namibier-Besucher aber auch 2018 erneut an; gegenüber 2017 um etwa drei Prozent.

Einer der Mordverdächtigen im Heckmair-Mordfall versucht weiterhin den Vorsitzenden Richter loszuwerden. Zum dritten Mal hat der US-Amerikaner Marcus Tomas einen dementsprechenden Antrag beim Obergericht gestellt. Der Antrag wurde aufgrund von Verfahrensfehlern umgehend abgelehnt. Tomas hat seit seiner Festnahme Anfang 2011 bereits acht Anwälte entlassen sowie einen Fluchtversuch unternommen um den Prozess hinauszuzögern. Ihm und seinem Landsmann Kevan Townsend wird der Mord an dem Deutschnamibier André Heckmair zur Last gelegt.

Die Zollunion des Südlichen Afrika SACU hat ein Förderabkommen mit dem Vereinigten Königreich geschlossen. Hierbei geht es einer Erklärung nach vor allem um das „SACU Custom Modernisation Program“, dass die Zollabwicklung in der Gemeinsam effizienter machen soll. Zudem sei es Zoll- und Handelsprozedere anzugleichen um Kosten zu sparen, Transparenz zu steigern und die Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedsstaaten zu intensivieren. – Die SACU ist die älteste Zollunion der Welt. Mitgliedstaaten sind neben Namibia auch Südafrika, Botswana, Lesotho und Eswatini.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2020

21. Januar 2020 – Nachrichten am Abend

2018 besuchten erneut mehr Reisende Namibia. Dies geht aus dem aktuellen Statistikbericht des Tourismusministeriums hervor, der heute vorgestellt wurde. Demnach besuchten knapp 1,56 Millionen Ausländer das Land. Dies sind etwa 60.000 mehr als 2017. Die meisten Reisenden kommen weiterhin aus Angola, Südafrika, Sambia, Deutschland und Simbabwe. Es folgen Botswana, Frankreich, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten. Tourismusminister Pohamba Shifeta wies im aktuellen Umfeld der möglichen Abwicklung der staatlichen Fluggesellschaft Air Namibia darauf hin, dass diese weiterhin ein Zugpferd des […]

todayJanuar 21, 2020


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.