2022

24. Juni 2022 – Sport des Tages

todayJuni 24, 2022

Hintergrund
share close

Namibischer Sport
Fußball
Namibia ist in der FIFA-Weltrangliste abgefallen. Die Brave Warriors liegen nun auf Weltrang 117 und damit nur noch knapp vor Mosambik, das sich deutlich verbessern konnte. An der Spitze der Fußball-Weltrangliste befindet sich weiterhin Brasilien, das seinen Vorsprung auf Belgien auf Platz 2 ausbauen konnte. Es folgen Argentinien sowie Frankreich und England, die beide deutlich an Punkten eingebüßt haben. Deutschland konnte sich auf Rang 11 verbessern. Führend in Afrika bleibt die Auswahl Senegals auf Weltrang 18. Bei den Damen liegen die USA vor Schweden und Frankreich. Namibia liegt hier auf Rang 144.

Rugby
Namibias Rugbyfrauen haben erwartungsgemäß auch ihr zweites Spiel bei der Afrikameisterschaft in Kapstadt verloren. Nach dem 0 zu 72 gegen Simbabwe gab es diesmal gegen die Südafrikanerinnen ein 3 zu 128. Südafrika hatte zuvor Simbabwe mit 108 zu 0 besiegt. Bei der ersten Auflage der Afrikameisterschaft 2019 siegten die Südafrikanerinnen im Finale gegen Kenia.

Commonwealth Games
Namibias Behindertensportler haben nur drei Startplätze für die anstehenden Commonwealth Games in Birmingham erhalten. Das Namibische Paralympische Komitee zeigte sich enttäuscht über die Entscheidung. Man habe mit mehr Startplätzen gerechnet. Mit ins Vereinigte Königreich reisen Chris Kinda, Bradley Murere und der mehrfache paralympische Weltmeister und Olympiasieger Ananias Shikongo. Insgesamt werden mindestens 28 aktive namibische Sportler bei den Commonwealth Games teilnehmen.

E-Sports
Die Namibian Electronic Sports Association NESA hat kürzlich erfolgreich ein Qualifikationsturnier durchgeführt. Dabei setzte sich im Spiel Tekken 7 Johannes “KarmaLoki” Johannes durch. In eFootball war Mandume „Tate Mandume“ Kaukungwa am besten. Am Samstag findet nun das Finale statt. Es werden die zwölf besten CS:GO-Spieler, die zehn besten in DotA 2 sowie die besten sechs Spieler im eFootball und die 16 erfolgreichsten Tekken-7-Spieler des Jahres antreten.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Kosteneinsatz für Produzenten steigt teilweise deutlich

Die Kosten, um lokal Dienstleistungen zu erbringen und Waren herzustellen, steigen immer weiter an. Dies geht aus dem „Namibia Producer Price Index“ für das erste Quartal 2022 hervor. Die namibische Statistikagentur untersucht hierfür den geldlichen Einsatz in zehn verschiedenen Sektoren. So ist unter anderem im Uranabbau ein Kostenanstieg von 48 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres zu verzeichnen gewesen. Im herstellenden Gewerbe nahm unter anderem in der Fleischverarbeitung der […]

todayJuni 24, 2022


0%