2021

26. April 2021 – Sport am Morgen

todayApril 26, 2021

share close

Namibischer Sport
Fußball
Die Orlando Pirates konnten auch am dritten Spieltag in der NPFL die Tabellenführung verteidigen. Der Traditionsclub aus Windhoek gewann gegen Julinho Sporting mit 2 zu 1. Rekordmeister Black Africa konnte durch ein 3 zu 1 gegen Tura Magic den ersten Saisonsieg feiern. Zudem siegten die Mighty Gunners und Civics, während Blue Waters und Young Brazilians ebenso unentschieden spielten wie Tigers und Young African. Schlusslicht bleiben die punktlosen Citizens.

Fußball
Erstmals in der Geschichte kann Namibia ein Heimspiel in der Qualifikation zur Fußball-WM nicht zu Hause bestreiten. Hintergrund ist, dass keines der Stadien im Land mehr die nötige Zertifizierung habe. Nun sei auch das Sam-Nujoma-Stadion unzureichend. Die NFA forderte den Staat als Eigentümer auf umgehend die seit fast zwei Jahren angemahnten Maßnahmen zur Aufwertung zu ergreifen.

Cricket
Die drei T20-Spiele der namibischen Eagles gegen die B-Nationalmannschaft Südafrikas in Windhoek sind beendet. Während Namibia am Freitag mit fünf Wickets verlor, gelang den Eagles am Samstag ein ebenso klarer Sieg. Gestern gewann Namibia mit 91 Runs. Südafrika ist als Favorit in die Tour gegangen. – In den folgenden Tagen finden nun die drei ODI-Spiele statt.

Parasport
Die namibischen Athleten haben bei den südafrikanischen Meisterschaften für physisch eingeschränkte Menschen fünf Medaillen gewonnen. Im gemischten T11/T12/T13-Finale über die 100 Meter gewann nach Raza-Punkten der Namibier Ananias Shikongo. Johannes Nambala nahm Bronze mit nach Hause. Im Weitsprung ging Silber an Lahja Ishitile, Gold über die 100 Meter gewann Johanna Benson und Bradley Murere über die gleiche Distanz.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

26. April 2021 – Nachrichten am Morgen

Zehn Menschen sind bei einem schweren Verkehrsunfall am Freitagabend in der Region Kavango-West ums Leben gekommen. Ersten polizeilichen Ermittlungsergebnissen nach stießen zwei Fahrzeuge bei Nkurenkuru zusammen. Diese seien Augenzeugenberichten nach sofort in Flammen aufgegangen. Den Ersthelfern habe sich ein Bild der Verwüstung gezeigt. Viele der Opfer müssten forensisch untersucht werden um ihre Identität zweifelsfrei festzustellen. Der Staat geht davon aus, dass sechs der Angeklagten im ersten „Fishrot“-Gerichtsfall nicht nur den Staat um 150 Millionen Namibia betrogen haben, sondern auch Steuer […]

todayApril 26, 2021


0%