2019

27. Februar 2019 – Nachrichten am Mittag

todayFebruar 27, 2019

share close

Die Wasserstände der Flüsse im Norden steigen stetig an, wie das hydrologische Amt des Wasserministeriums mitteilte. Demnach habe der Stand des Kavango 5,15 Meter erreicht, was jedoch deutlich unter dem Vorjahreswert von nahezu 6 Metern liegt. Der Sambesi hat aktuell einen Wasserstand von 1,6 Metern, ebenfalls deutlich weniger als die mehr als 4,20 Meter zum gleichen Vorjahreszeitraum. Auch der Oranje im Süden hat nach guten Regenfällen im Einzugsgebiet nun mehr Wasser. Der Stand bei Sendelingsdrift wird mit 0,3 Meter angegeben.

Der simbabwische Aktivist Rashid Mahiya muss sich wegen eines Umsturzversuches und Gewalt gegen den Staat verantworten. Dies teilte sein Rechtsanwalt. Mahiya hatte sich am Montag der Polizei gestellt, nachdem sein Haus von Unbekannten verwüstet wurde. Es habe Anzeichen gegeben, dass eine mögliche Verhaftung bevorstehen könnte, heißt es. Mahiya bleibe bis mindestens Mitte März in Untersuchungshaft. Die genauen Umstände der Anschuldigungen seien unklar, betonte sein Anwalt. – Mahiya ist Direktor der Zivilrechtsorganisation „Heal Zimbabwe“ und Vorsitzender der Koalition „Crisis in Zimbabwe“.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

27. Februar 2019 – Tourismus-Treff

Der namibische Staat kann sich über fast 40 Millionen Namibia Dollar an Glücksspieleinnahmen freuen. Soviel wurde in den staatlichen Kasinos und Spielhallen, einem dem Tourismusministerium zugeordneten Bereich, im Finanzjahr 2018 eingenommen. Insgesamt gibt es 260 Glücksspieleinrichtungen im ganzen Land. Von Touristen werden meist die großen drei Casinos in Windhoek sowie das Casino in Swakopmund besucht. Der chinesische Markt wird für den namibischen Tourismussektor immer wichtige. Dies unterstrich nun auf der Namibische Tourismusrat NTB. Demnach gibt es bereits neun spezialisierte Reiseveranstalter […]

todayFebruar 27, 2019


0%