2020

27. Juli 2020 – Sport des Tages

todayJuli 27, 2020

share close

Namibischer Sport
Fußball
Die Namibia Premier League erhält erneut die Möglichkeit sich um ein Sponsorship des Mobilfunkbetreibers MTC zu bemühen. Mit dieser Aussage revidierte das Unternehmen eine vorherige Klarstellung, dass die 19-jährige Partnerschaft mit dem Ausschluss der Liga durch die Namibia Football Association, beendet sei. Hintergrund sind scheinbar anhaltende Gespräche der NFA mit der NPL, ob diese gemeinsam doch in Zukunft Ligafußball in Namibia veranstalten können. Eine Entscheidung hierzu wird aber wohl nicht vor September erwartet.

Rugby
Die namibische Rugby-Ikone Chandler Plato ist das erste prominente COVID19-Opfer in Namibia. Aus Anlass seines Todes hat der Western Suburbs Rugby Club eine Erinnerungs- und Trauerfeier veranstaltet. Hieran nahm unter anderem Vizesportministerin Emma Kantema-Gaomas teil. Plato diente jahrelang im Vorstand der Namibia Rugby Union und war Vorsitzender des Kudus Rugby Club in Walvis Bay. Seine beiden Söhne Aurelio und Chad waren bzw. sind namibische Nationalspieler.

Internationaler Sport
Formel 1
Mit aller Gewalt versucht die Formel 1 auch in diesem Jahr einen Weltmeister zu ermitteln. Aus diesem Grund wurden nun weitere Rennen für die Saison angesetzt. Zudem sei der Saisonabschluss erst kurz vor Weihnachten geplant. Mit dabei ist auch der Nürburgring in Deutschland, auf dem zuletzt 2013 Formel-1-Rennwagen zu sehen waren. 13 Rennen soll es nun definitiv in diesem Jahr geben. Den offiziellen Statuten nach müssen Rennen auf mindestens drei Kontinenten ausgetragen werden, um einen legitimen Weltmeister zu küren. Neben Europa sind aber maximal noch die Rennen in Bahrain und Abu-Dhabi, also in Asien, vorgesehen. Die FIA will höhere Gewalt geltend machen und so trotzdem einen Weltmeister am Ende des Jahres präsentieren.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2020

27. Juli 2020 – Nachrichten am Morgen

157 neue Fälle des Coronavirus wurden am Wochenende von Gesundheitsministerium bestätigt. 112 hiervon stammen aus Walvis Bay, gefolgt von 24 aus Swakopmund und 10 aus Windhoek. Die Fälle aus der Hauptstadt sind zum Großteil aus der Quarantäne gemeldet worden. Vier COVID19-Positive sind Angestellte im Zentralkrankenhaus. Einzelfälle wurden vor allem auch aus der Region Hardap sowie den nördlichen Regionen, darunter erstmals auch aus Kunene, gemeldet. Etwa zwei Drittel sind Männer. Drei Personen sind geheilt, ein 47-jähriger Mann in Walvis Bay verstorben. […]

todayJuli 27, 2020


0%