2022

450 Vergewaltigungsfälle im ersten Halbjahr 2022

todayJuni 14, 2022

Hintergrund
share close

In Namibia wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres bereits 450 Vergewaltigungsfälle verzeichnet. Das berichtet der Namibian unter Berufung auf NamPol. Die meisten Fälle wurden demnach aus den Regionen Oshana und Omusati vermeldet. Polizeisprecherin Kauna Shikwambi sprach gegenüber der Zeitung von einem gravierenden Problem. Sie rief zudem Frauen auf, Risikogebiete zu meiden. Gleichzeitig gestand sie aber auch ein, dass die meisten Vergewaltigungsfälle zu Hause und von Bekannten der Opfer begangen würden.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

KfW und DBSA unterstützen SADC-Wasserprojekte

Die KfW-Entwicklungsbank und die Entwicklungsbank des südlichen Afrikas (DBSA) haben ihre Unterstützung für Wasserprojekte in der SADC-Region ausgeweitet. Der Wasserfonds der Staatengemeinschaft erhält demnach umgerechnet weitere N$ 750 Millionen. Das Gesamtvolumen der Unterstützung steigt damit auf rund N$ 1 Milliarde. Die Gelder sollen zur Implementierung von grenzübergreifenden Projekten zur Wasserversorgung eingesetzt werden. Aktuell finanziert der SADC-Wasserfonds so beispielsweise ein Projekt bei Kazungula nahe des Vierländerecks aus Sambia, Botswana, Simbabwe und […]

todayJuni 14, 2022


0%