2018

6. März 2018 – Sport des Tages

todayMärz 6, 2018

share close

Namibischer Sport

Fußball

Swallows FC hat sich für die Hauptrunde des diesjährigen Fußballpokals qualifiziert. Der Drittligist setzte sich in der Region Khomas durch. Am Ende hieß es gegen Eleven Champions 4 zu 2 nach Elfmeterschießen. Aus der Region ||Karas können sich der Real Fighters FC und Atlanta Bucks über die Teilnahme an der Pokal-Hauptrunde freuen. Zu Beginn der Hauptrunde Ende März nehmen alle 16 Erstligisten sowie 16 Zweit- und Drittligisten teil, die sich bis dahin qualifizieren müssen.

Fußball

Zahlreiche Erstligavereine sind von den schwachen Leistungen der Offiziellen überrascht. So gab es alleine an diesem Wochenende in beiden Spielen der Rundu Chiefs krasseste Fehlentscheidungen. Unmut wurde auch darüber geäußert, dass immer wieder die gleichen Schiedsrichter die gleichen Mannschaften pfeifen. Man könne den Eindruck gewinnen, dass der Namibische Fußballverband oder die Schiedsrichter eigene Ziele verfolgen. Die NFA hingegen sprach davon, dass basierend auf den aktuellen finanziellen Umständen ein „hervorragender Job“ gemacht würde.

Internationaler Sport

Fußball

Kein Fußballverein auf der Welt hat in den vergangenen Jahren so viel Geld in die Hand genommen wie Paris St Germain. Und dennoch müssen sich die Franzosen mit dem Ausscheiden in der UEFA-Championsleague im Achtelfinale rechnen. Heute kann nur ein hoher Sieg gegen Real Madrid das Aus abwenden. Im Hinspiel gab es ein sicheres 3 zu 1 der Spanier. Fast eine Milliarde Euro, umgerechnet 14 Milliarden Namibia Dollar, hat der schwerreiche katarische Besitzer der Pariser in den letzten Jahren investiert. Bisher gab es aber nur einige nationale Meisterschaftstitel zu gewinen. Ebenfalls heute spielt in der Königsklasse Liverpool gegen Porto. Dass Aus der Briten gilt, dank einer 0-zu-5-Hinspielniederlage, als sicher.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2018

5. März 2018 – Nachrichten am Abend

Seit Jahresanfang geht es auf Namibias Straßen sicherer zu als im gleichen Vorjahreszeitraum. Dies teilte der Verkehrsunfallfonds MVA auf seiner Website mit. Bisher gab es bei etwa 530 Unfällen knapp 830 Verletzte und 85 Todesopfer zu beklagen. Die Zahl der Unfälle ist um fast 20 Prozent, die der Verletzten um mehr als 10 und die der Verkehrstoten um knapp 10 Prozent zurückgegangen. Dennoch ist die Zahl der Verkehrstoten pro 100.000 Einwohner im weltweiten Vergleich weiterhin hoch. Der Rat der Weisen […]

todayMärz 5, 2018


0%