2023

9. Oktober 2023 – FarmerNews

todayOktober 9, 2023

Hintergrund
share close

PDM: Ländliche SMEs sollten besser gefördert werden; © paulaphoto/iStock

Wirtschaftsministerin Lucia Ipumbu hat bessere Möglichkeiten für Frauen in der Landwirtschaft angemahnt. Dazu zähle insbesondere der Fokus auf die Aus- und Weiterbildung. Frauen könnte in dem Sektor eine genauso große Rolle wie Männer spielen, betonte die Ministerin. Vor allem im Bereich der Technologie sei das Wissen bei Frauen weit fortgeschritten. Der Sektor gebe ihnen nur derzeit noch zu wenig Vertrauen und Möglichkeiten.

Der Landwirtschaftsverband NAU hat alle Farmer zur Teilnahme an der Volkszählung aufgerufen. Nicht nur sei man gesetzlich zur vollständigen und wahrheitsgemäßen Beantwortung der Fragen verpflichtet, sondern die daraus gewonnene Informationen seien auch für den Landwirtschaftssektor besonders wichtig. Nur wenn man verstehe, wer wo in Namibia in welchem Alter und mit welchem Einkommen lebe, könne man den Markt gerecht bedienen. Einschüchterungsversuche von Mitarbeitern der Statistikagentur NSA bei den Vor-Ort-Besuchen lehne man kategorisch ab.

Der Export namibischer Frischeprodukte nimmt weiterhin stark zu. Landwirtschaftsminister Calle Schlettwein nach, spielt die Ausfuhr von Gemüse und Obst eine global immer wichtigere Rolle. 2022 wurden gut 36 Prozent der namibischen Tafeltrauben, Zwiebeln, Tomaten, Paprika, Butternut, Datteln, Blaubeeren und Wassermelonen exportiert. Erstmals wurden im ersten Quartal 2023 Zitrusfrüchte wie Grapefruits im Wert von 1,5 Millionen Namibia Dollar ausgeführt. Vor allem der Blaubeermarkt sei weiterhin schnell ansteigend. Bereits jetzt werden schon 71 Hektar in zwei Gebieten bewirtschaftet.

Das Farmerwetter bis Donnerstag – kurz & knapp: Es bleibt sommerlich warm bis sehr heiß. In den nördlichen kommerziellen Farmgebieten und im Maisdreieck 32 bis sehr heiße 40 Grad. Nachts kühlt es auf 20 bis 24, zum Ende der Woche auf 15 Grad ab. Um Windhoek etwas milder bei 29 bis 34 Grad. In den Nächten frische 12 bis 18 Grad. Hier kann mir Regen am Dienstag und Mittwoch gerechnet werden. In den östlichen Farmgebieten 31 bis 37 Grad am Tag und 16 bis 22 Grad in den Nächten. Im Süden erst heißt bei bis zu 36 Grad, dann ab Dienstag unter Schauern frisch bei 22 bis 24 Grad. Nachts wechselhaft bei 8 bis 19 Grad. Die UV-Strahlung ist mit einem Wert von 12 „extrem“.  Die Brandgefahr ist landesweit sehr hoch.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

0%