2023

AMTA-Chef Lungameni schuldig; N$ 6,2 Mio. verschwunden

todayJanuar 24, 2023

Hintergrund
share close

Der Chef der staatlichen Landwirtschaftshandelsgesellschaft AMTA, Lucas Lungameni, wurde des Fehlverhaltens schuldig gesprochen. Dem Namibian nach sei dies das Ergebnis einer unabhängigen Untersuchung durch die Wirtschaftsprüfer von PWC. Insgesamt soll Lungameni für das Verschwinden von mehr als sechs Millionen Namibia Dollar verantwortlich sein. Er war im vergangenen Jahr bereits suspendiert worden. Er habe nachweislich nicht im besten Interesse seines Arbeitgebers und grob fahrlässig gehandelt, heißt es. Wo sich das fehlende Geld befinde, konnte nicht ermittelt werden. Lungameni dürften auch rechtliche Schritte vor einem ordentlichen Gericht drohen.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2023

Tourismus 2022 mit guter Bilanz

Der Gastgewerbesektor dürfte im vergangenen Jahr zweistellig gewachsen sein. Davon gehen die Finanzanalysten von Simonis Storm auf Grundlage eigener Erhebungen und Zahlen des Gastgewerbeverbandes HAN aus. In den ersten drei Quartalen lag der Zuwachs je nach 3-Monatszeitraum bei 1,7 bis 8,1 Prozent. Für 2023 geht man davon aus, dass der Tourismus eines der Zugpferde der namibischen Wirtschaft sein wird, obwohl man mit Rezessionen in den Hauptherkunftsmärkten namibischer Touristen rechnet. Die […]

todayJanuar 24, 2023


0%