2024

Auch Telecom wird ans Equiano-Unterseekabel angeschlossen

todayJuni 11, 2024

Hintergrund
share close

Das Equiano-Unterseekabel war am 1. Juli 2022 in Namibia angelandet worden; © Telecom Namibia

Auch Telecom Namibia wird an das Unterseekabel Equiano angeschlossen. Das teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit. Man habe eine entsprechende Vereinbarung mit dem Kommunikationsunternehmen Sparkle unterzeichnet, einer Tochterfirma der italienischen Telecom. Dabei sollen im Rahmen einer exklusiven Vereinbarung Kapazitätsdienste auf dem Equiano-Seekabel zur Verfügung gestellt werden. Die daraus resultierende Hochgeschwindigkeits-Konnektivität soll Unternehmen und staatliche Einrichtungen in die Lage versetzen, Initiativen zur digitalen Transformation zu beschleunigen und das Wirtschaftswachstum zu fördern, heißt es dazu von Telecom Namibia. Gleichzeitig stelle man sicher, dass man die ständig steigende Datennachfrage seiner Kunden erfüllen kann. Das Equiano-Unterseekabel war am 1. Juli 2022 in Namibia angelandet worden. Hinter der Verbindung zwischen Portugal und Südafrika steht der Google-Konzern.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

0%