• home Startseite
  • keyboard_arrow_right 2022
  • keyboard_arrow_right Nachrichten
  • keyboard_arrow_right Beiträge
  • keyboard_arrow_rightBreitbandinternet- und Mobilfunknetzausbau in SA dürfte sich erneut verschieben

2022

Breitbandinternet- und Mobilfunknetzausbau in SA dürfte sich erneut verschieben

todayJanuar 6, 2022

Hintergrund
share close

Die Möglichkeit zum Ausbau des Breitbandinternet- und Mobilfunknetzes in Südafrika dürfte sich erneut herauszögern. Telekom hat Reuters nach einen Gerichtsantrag gestellt, die Versteigerung durch die Kommunikationsbehörde ICASA im März zu verschieben. Die Ausschreibung hierzu würde viele technische Fehler enthalten und sei ohnehin nicht sinnvoll, solange es diverse Klagen zu den Frequenzlizenzen im Land gäbe. Zwar warte man bereits seit 15 Jahren auf weitere Frequenzen, jedoch müssten diese in einem fairen und technisch einwandfreien Verfahren vergeben werden, heißt es von den Rechtsvertretern von Telekom. Südafrikas Internet und Mobilfunknetz hat seit Jahren extreme Kapazitätsengpässe.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Deutsche KfW wird kein Geld für Meerwasserentsalzung geben

Deutschland wird den Bau einer Meerwasserentsalzungsanlage an der namibischen Küste nicht finanzieren. Dies berichtet The Brief unter Berufung auf die Botschaft in Windhoek. Dem Bericht nach war die Regierung wohl davon ausgegangen, dass die deutsche KfW das Projekt finanzieren könne, da diese bereits die Machbarkeitsstudie finanziert habe. Einem finanziellen Engagement in Milliardenhöhe sei aber ausgeschlossen. Namibia werde sich deshalb bei anderen Staaten und internationalen Finanzeinrichtungen um das nötige Geld bemühen. […]

todayJanuar 6, 2022 1


0%