2024

Debatte um dritte Kavango-Region

todayMai 28, 2024

Hintergrund
share close

Eine neue Wasseraufbereitungsanlage soll Rundu mit Trinkwasser aus dem Kavango versorgen; © Rainer Lesniewski/iStock

Namibia könnte in Kürze eine weitere Region erhalten. Wie der Namibian berichtet, haben Politiker aus der erst 2013 geschaffenen Region Kavango-Ost die Abgrenzungskommission ersucht, einen dementsprechenden Vorschlag an Staatspräsident Nangolo Mbumba zu übermitteln. Demnach sollte die Region Kavango-Zentral mit der Hauptstadt Rundu aus der Ost-Region herausgetrennt werden. Zudem sollte Rundu, mit fast 120.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Landes, in zukünftig 20 anstatt der bisherigen sechs Wahlkreise aufgeteilt werden. Experten widersprechen allerdings schon jetzt diesem Vorschlag. So habe schon die Aufspaltung der Kavango-Region in zwei Regionen 2013 nicht die in Aussicht gestellten Vorteile gebracht, darunter beispielsweise eine größere Bürgernähe der Entscheidungsträger. Auch die Entscheidung Omuthiya anstatt Tsumeb zur Hauptstadt der Region Oshana zu ernennen, habe nicht den erwünschten wirtschaftlichen Aufschwung gebracht. Vielmehr werde der namibische Verwaltungsapparat weiter aufgebläht und noch teurer.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

0%