2022

Impalila-Absturzbericht soll in Kürze vorgestellt werden

todaySeptember 21, 2022

Hintergrund
share close

Nampol hat die sterblichen Überreste der bei dem Flugzeugunglück Ende August ums Leben gekommenen Personen freigegeben. Diese sind Polizeiangaben nach den hinterbliebenen Familien aus Deutschland und Südafrika übergeben worden. Auf Impalila Island waren am 30. August vier Touristen und die Pilotin beim Absturz eines Kleinflugzeuges gestorben. Indessen dauern die Ermittlungen zur Unfallursache durch die Flugunfalluntersuchungsstelle noch an. Mit einem vorläufigen Bericht könne in den nächsten Tagen gerechnet werden, heißt es. Unter anderem der Motor werde in Südafrika analysiert. Die vorgeschriebene Identifizierung der Leichen habe sich hingezogen, da die Familien der Verstorbenen nicht nach Namibia gereist sind.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

Der ehemalige Stadtdirektor von Katima Mulilo, Rapheal Liswaniso, im Gespräch mit Einwohner von Lwanyanda (Archivaufnahme); © Edward Mumbuu Jnr/Nampa

2022

Stadtrat von Katima Mulilo verteidigt Abriss von Hütten

Der Stadtrat von Katima Mulilo hat den Abriss der Behausungen im informellen Siedlungsgebiet Lwanyanda verteidigt. Das berichtet die New Era. Demnach hätten bereits seit 2017 Gespräche mit den Anwohnern über eine Umsiedlung stattgefunden. Dazu sei auch ein Abkommen mit den traditionellen Behörden der Region unterzeichnet worden. Auch der Gerichtsbeschluss zur Räumung liege bereits seit 2020 vor. Der Abriss der Hütten war von der Opposition scharf kritisiert worden. Auch Ombudsmann Basilius […]

todaySeptember 20, 2022


0%