2022

Kohleabbau: Südafrika muss Luftverschmutzung reduzieren

todayMärz 23, 2022

Hintergrund
share close

In Südafrika hat das Obergericht von Pretoria eine saubere Umgebung als durch die Verfassung garantiertes Recht bezeichnet. Gleichzeitig wurde die Regierung dazu verpflichtet, die Luftverschmutzung in der Kohleprovinz Mpumalanga zu reduzieren. Geklagt hatten mehrere Umweltschutzverbände. Demnach hätte die Luftverschmutzung in der Region zu einer Epidemie von Asthma, Bronchitis und Lungenkrebs geführt. Das Gericht setzte der Regierung nun eine Frist von einem Jahr, um einen Luftmanagement-Plan für die Region umzusetzen.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Warnung vor starken Regenfällen und Überschwemmungen

Das Wetteramt hat für die kommenden Tage vor starken Regenfällen und möglichen Überschwemmungen im Norden und in den zentralen Landesteilen gewarnt.  Zudem wurden für zahlreiche Flüsse steigende Pegel vermeldet. Bei Katima Mulilo beispielsweise stieg der Pegel des Sambesi innerhalb der vergangenen Tage um über 60 Zentimeter an. Der Fluss tritt an mehreren Stellen bereits über die Ufer. Nach starken Regenfällen in Angola wird davor gewarnt, dass in den kommenden Tagen […]

todayMärz 23, 2022


0%