2022

Mutmaßlich größte Droggenschmuggler bleiben in U-Haft

todayFebruar 8, 2022

Hintergrund
share close

Die Hauptverdächtigen im größten Drogenfund in der Geschichte des Landes bleiben weiter in Untersuchungshaft. Dies entschied das Obergericht in Windhoek und wies einen Antrag des Verteidigers Sisa Namandje zurück, berichten Medien übereinstimmend. Namandje hatte argumentiert, dass die Anklage auf einer sehr dünnen Beweislage basiere und deshalb Grant Noble und Dinath Azhar aus der U-Haft freizulassen seien. Dies sah Richter Orben Sibeya anders und nannte unter anderem die Fluchtgefahr als Haftgrund. Noble und Azhar sollen Drogen im Wert von mehr als 200 Millionen Namibia Dollar über den Hafen Walvis Bay ins Land geschmuggelt haben.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Windhoek: Bewaffneter Überfall in Maerua Mall

In der Maerua Mall in Windhoek ist es heute zu einem bewaffneten Raubüberfall gekommen. Polizeiangaben zufolge wurden zwei Personen in dem Einkaufszentrum von vier bewaffneten Männern angegriffen. Die Angreifer erbeuteten dabei über N$ 160.000 Namibia Dollar. Das Bargeld wollten die beiden Opfer gerade zur Bank bringen. Bei dem Raubüberfall fiel ein Schuss. Verletzt wurde jedoch niemand. Laut Polizei befinden sich die Täter noch auf freiem Fuß.  

todayFebruar 7, 2022


0%