2023

Namibias Straßen verzeichnen weniger Unfälle als 2022

todayMai 15, 2023

Hintergrund
share close

Schwerer Verkehrsunfall auf dem Western Bypass; © Lydia Pitiri/NAMPA

Namibias Straßen verzeichnen weiterhin deutlich weniger Verkehrsunfälle und -tote als im vergangenen Jahr. Bis zum 7. Mai wurden bei 949 Unfällen 1693 verletzte Personen gemeldet. Dies berichtet der Verkehrsunfallfonds MVA. Demnach gab es in diesem Jahr 10% weniger Unfälle als im Vergleichszeitraum 2022. Auch die Zahl der Verletzen sank laut Statistik um 10%. Mit bisher 130 Verkehrstoten verzeichnete die Behörde hier sogar einen Rückgang um 20% im Vergleich zum vergangenen Jahr. Den möglichen Grund für die verbesserte Lage auf den Straßen erklärte Direktor für öffentliche Aufklärung des MVA, Rukambe: „Der positive Beitrag zu den Rückgängen, die wir jetzt beobachten, ist die stärkere Zusammenarbeit, die wir in der Verbindung zur Straßenverkehrssicherheit beobachten. Das bedeutet, dass alle Partner im Bereich der Straßenverkehrssicherheit zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass sie für eine Sache kämpfen, nämlich die Verringerung der Unfälle auf unseren Straßen.“

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Ähnliche Beiträge

2024

Fast 1000 Neufahrzeuge im Mai verkauft

Im Mai wurden in Namibia 966 Neufahrzeuge verkauft. Das geht aus Zahlen des Finanzdienstleisters Simonis Storm hervor. Im Monatsvergleich bedeutet das einen Anstieg von 7,5 Prozent. Im Jahresvergleich wiederum wurde ein minimaler Rückgang verzeichnet. Dazu Head of Research bei Simonis Storm, Max Rix, gegenüber Hitradio Namibia: „Der Markt wird weiterhin […]

todayJuni 14, 2024


0%