2021

Omikron-Variante wohl auch in Namibia dominant

todayDezember 6, 2021

Hintergrund
share close

Die Omikron-Variante ist erstmals auch in Namibia nachgewiesen worden. Das teilte die Regierung heute mit. Die neue Variante wurde demnach in 18 von 19 untersuchten Fällen in der Khomas-Region gefunden. Das lasse darauf schließen, dass Omikron auch in Namibia die dominante Variante sei, so Gesundheitsminister Kalumbi Shangula. Derweil wird es zumindest vorerst keine strikteren Corona-Maßnahmen geben. Präsident Hage Geingob nannte das heutige Covid19-Update eine Warnung, sich an die geltenden Maßnahmen zu halten. Sollten die Fallzahlen allerdings weiter steigen, werden am 15. Dezember verschärfte Regularien für die Weihnachtszeit bekannt gegeben.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Auch Simbabwe setzt auf Booster-Impfungen

Auch in Simbabwe sollen ab sofort Booster-Impfungen zum Einsatz kommen. Das teilte das Gesundheitsministerium des Landes mit. Priorität sollen dabei vor allem Mitarbeiter im Gesundheitswesen, Menschen mit Vorerkrankungen und Älteren eingeräumt werden. Präsident Emmerson Mnangagwa rief jedoch alle Bewohner des Landes auf, sich eine dritte Impfung zu holen. Es sei genug Impfstoff vorhanden. In Simbabwe waren die Infektionszahlen zuletzt regelrecht explodiert. Das Gesundheitsministerium vermeldete zuletzt eine Positivrate von 21 Prozent, […]

todayDezember 6, 2021


0%