2022

Ramaphosa muss sich vor Gericht zu Phala-Phala äußern

todayJuli 20, 2022

Hintergrund
share close

Südafrikas Staatspräsident Cyril Ramaphosa muss vor Gericht erscheinen. Dies teilte der Ombudsmann des Landes mit. Ramaphosa habe es trotz Fristverlängerung versäumt, bis zum 18. Juli Stellung zu Anschuldigungen zu beziehen, wonach er den Verhaltenskodex für die Exekutive verletzt habe. Eine weitere Verlängerung war abgelehnt worden. Ramaphosa erhalte nun eine gerichtliche Vorladung und muss sich dann zu dem angeblich unter den Tisch gekehrten Diebstahl von mehreren Millionen US-Dollar auf seiner Wildfarm Phala-Phala erklären. In den Diebstahl sollen auch mehrere Namibier involviert gewesen sein. Fraglich ist, warum Ramaphosa große Mengen US-Dollar in bar lagerte und wo das Geld seinen Ursprung hat.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

NATAU: TransNamib CEO muss umgehend gehen

Während ein Streik bei TransNamib bis zu einer gerichtlichen Entscheidung erst einmal auf Eis liegt, verlangt die Gewerkschaft NATAU die umgehende Absetzung von Geschäftsführer Johny Smith, so die New Era. Auch der Leiter der Personalabteilung, Webster Gonzo, soll seinen Platz räumen. Sie nannten einen durchgesickerten Bericht einer Buchprüfungsfirma als Grund. Hierin werde ganz klar, dass die Beiden TransNamib schaden würden und für Unruhe unter den Mitarbeitern verantwortlich seien. Das staatliche […]

todayJuli 20, 2022


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.