2022

Ramaphosa warnt vor Anstellung von Ausländern ohne Papiere

todayMärz 22, 2022

share close

Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa hat vor der Anstellung von Ausländern ohne gültige Ausweispapiere gewarnt. Dies sei einerseits illegal und würde andererseits zu den sozialen Spannungen in Südafrika beitragen. Konkret hob Ramaphosa dabei das Gastgewerbe, die Landwirtschaft und den Transportsektor hervor. Gleichzeitig betonte er, dass Südafrika für jeden mit gültigen Papieren offen stehe. Als Land der Diversität und Toleranz dürfe sich die Gesellschaft niemals gegen Menschen aus dem Ausland stellen. Justizminister Ronald Lamola sprach derweil davon, dass die Menschlichkeit in Südafrika nach zahlreichen Attacken auf Afrikaner und Asiaten auf einen Tiefststand gesunken sei.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Geingob teilt gegen „unpatriotische” Kritiker aus

Anlässlich der Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag hat sich Präsident Hage Geingob gegen Kritik gewehrt. Es sei verständlich, dass die Menschen sich nach 32 Jahren Unabhängigkeit mehr für ihr Land wünschen würden, so Geingob. Es sei jedoch völlig unverständlich, wenn Kritiker behaupten würden, dass in den vergangenen 32 Jahren nichts erreicht worden sei oder dass es dem Land in der Zeit der Apartheid besser gegangen sei. Dies sei nicht nur unpatriotisch, sondern […]

todayMärz 22, 2022


0%