2021

Russischer Oligarch sorgt für Unmut bei Dordabis

todayJuli 16, 2021

Hintergrund
share close

Der russische Milliardär Rashid Sardarov hat 30 Personen von einer seiner diversen Farmen bei Dordabis zwangsräumen lassen. Dies berichtet der Namibian. Der in Namibia umstrittene Oligarch hatte seit 2013 mindestens 200 Millionen Namibia Dollar in diverse Farmen investiert. Viele davon soll er als Ausländer unter dubiosen Umständen erworben haben. Die vertriebenen sollen illegal gesiedelt haben, nachdem sie zuvor von einer Regierungsfarm entfernt worden waren. Zwangsräumung sei bereits im November 2020 von einem Gericht ausgesprochen worden. Die Aktion habe für Kopfschütteln in der Gemeinschaft geführt.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Keine Versorgungsengpässe wegen der Unruhen in Südafrika

Es wird keine Versorgungsengpässe für Namibia wegen der Unruhen in Südafrika geben. Das versicherte die südafrikanische Außenministerin Naledi Pandor bei ihrem Besuch in Windhoek laut Presseagentur Xinhua. Alle Transportkorridore nach Namibia würden gesichert werden, so dass es keine Probleme geben wird. Das Treffen mit ihrer namibischen Amtskollegin Netumbo Nandi-Ndaitwah diente vor allem des gemeinsamen Austausches und einer noch engeren bilateralen Zusammenarbeit in der Zukunft. Namibia werde auch Gastgeber der 3. […]

todayJuli 16, 2021


0%