2022

 SAA fliegt weiter tief in den roten Zahlen

todayFebruar 25, 2022

Hintergrund
share close

Ein Airbus A330-243 von South African Airways hebt vom O.R. Tambo International Airport in Johannesburg ab; © Alan Wilson/CCBYSA20

Trotz einer kompletten Neuaufstellung fliegt die südafrikanische SAA weiterhin Milliardenverluste ein. Vom Neustart im September bis Ende 2021 beliefen sich die Schulden auf 2,7 Milliarden Rand, wie das südafrikanische Finanzministerium mitteilte. Für das Finanzjahr 2022/23 sind Staatshilfen von 1,8 Milliarden Rand im Haushalt vorgesehen. 14,6 Milliarden Rand an Schulden habe der Staat bereits getilgt. Hinzu kämen nahezu 11 Milliarden, die die Umkehrstrategie gekostet habe. SAA bestätigte indessen, dass man ab dem zweiten Halbjahr des Jahres auch wieder internationale Langstrecken anbieten wolle.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

0%