2021

Shifeta bezeichnet Reisebeschränkungen als diskriminierend

todayNovember 29, 2021

Hintergrund
share close

Mit Umweltminister Pohamba Shifeta hat sich erstmals ein Mitglied der namibischen Regierung zu den Reisebeschränkungen geäußert. Diese seien inakzeptabel, diskriminierend und stünden im Widerspruch zu den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation. Vor allem kurz vor der Ferienzeit seien die Einschränkungen im Reiseverkehr laut Shifeta ein harter Schlag für den Tourismus und die Menschen, die von dem Sektor abhängig sind. Namibia habe sich immer wieder als sicheres Reiseland bewiesen. Dem Minister zufolge stehe man mit Großbritannien, der Europäischen Union und den Vereinigten Arabischen Emiraten in Kontakt, um die ungerechtfertigten Einschränkungen aufheben zu lassen.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Auch Oshana-Region erhält Landnutzungsplan

Auch die Oshana-Region soll einen Landnutzungsplan erhalten. Landwirtschaftsminister Calle Schlettwein gab heute in Oshakati den Start eines entsprechenden Projekts bekannt. Land sei dem Minister zufolge eine knappe Ressource geworden, um die Landwirtschaft, die fortschreitende Urbanisierung aber auch Naturschützer konkurrieren würden. Um zukünftigen Generationen eine gesunde Umwelt zu hinterlassen, bräuchte man Landnutzungspläne. Anhand dieser Pläne soll dann entschieden werden, ob die aktuelle Verwendung optimal auf die Entwicklung der Region ausgerichtet ist […]

todayNovember 29, 2021


0%