2021

Simbabwe verschärft Corona-Maßnahmen wieder

todayDezember 1, 2021

Hintergrund
share close

Angesichts einer drohenden vierten Infektionswelle hat Simbabwe seine Corona-Maßnahmen wieder verschärft. Präsident Emmerson Mnangagwa erklärte gestern in einer Fernsehansprache, dass die neue Omikron-Variante das Infektionsgeschehen höchstwahrscheinlich verschärfen werde. Zu den neuen Maßnahmen gehört unter anderem eine verpflichtende Quarantäne auf eigene Kosten bei der Einreise für Simbabwer und Touristen. Zudem wird die Ausgangssperre ab 9 Uhr am Abend wiedereingeführt. Erst vor wenigen Tagen hatte Informationsministerin Monica Mutsvangwa die Pandemie in Simbabwe als „unter Kontrolle“ bezeichnet. Wie auch Namibia hat Simbabwe bisher noch keine Infektion mit dem neuen Omikron-Virus bestätigt.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Ministerin Doreen Sioka findet Bewährung für verurteilten Vergewaltiger ein falsches Zeichen

Gleichberechtigungsministerin Doreen Sioka hat mit Unverständnis auf das Strafmaß gegen einen Kinderschänder reagiert. Es bleibt Fakt, dass der Verurteilte Itana Sakaria, ein seiner Schülerinnen mehrfach sexuell missbraucht habe. Dies sei zutiefst traumatisierend, so Sioka in einer Erklärung Der 40-Jährige wurde wegen Vergewaltigung schuldig gesprochen, erhielt aber eine auf Bewährung ausgesetzte 10-jährige Haftstrafe. Da er der einzige mit Einkommen in der Großfamilie sei und auch für das mit seinem Opfer gezeugte […]

todayDezember 1, 2021


0%