2022

Simbabwe will unproduktive schwarze Farmer enteignen

todayMärz 31, 2022

Hintergrund
share close

Simbabwe kehrt in gewissem Umfang die international umstrittene Landreform um. Wie Landwirtschaftsminister Anxious Masuka Agenturberichten zufolge ankündigte, wird unproduktiven schwarzen Farmern nun das Land weggenommen. Gleiches Schicksal soll solchen Landbesitzern widerfahren, die mehrere Farmen besitzen. Das Land soll an Farmer und Nachwuchsfarmer vergeben werden, die es nachweislich produktiv zum Nutzen des Landes gebrauchen wollen. Simbabwe müsse wieder zum Selbstversorger werden. Bis Ende September drohen aber bei bis zu 15 Millionen Menschen Nahrungsmittelknappheit, so Masuka.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Staatsunternehmenminister Leon Jooste zurückgetreten

Staatsunternehmenminister Leon Jooste ist von seinem Ministeramt zurückgetreten. Dies teilte das Präsidialamt mit. Er stellt zudem seinen Abgeordnetensitz in der Nationalversammlung zur Verfügung. Jooste zog damit die logischen Konsequenzen aus der Ende 2021 angekündigten Auflösung seines Ministeriums. Dieses sollte binnen drei Monaten als Abteilung ins Finanzministerium integriert werden.  Jooste dankte Staatspräsident Hage Geingob für sein Vertrauen, der Präsident wiederum nahm den Rücktritt seines Kabinettsmitglieds an.  

todayMärz 31, 2022


0%